Journal-Panorama

Mittwochsrunde: Wir sind Conchita - Aber sind uns die Rechte von Homosexuellen wurst?
Diskussionsleitung: Bernt Koschuh

Der Sieg von Conchita Wurst lässt Österreich urplötzlich als tolerantes und besonders fortschrittliches Land erscheinen. Doch Schwule, Lesben und Transgender-Personen erleben hierzulande auch Ausgrenzung und Intoleranz - ebenso wie Conchita Wurst.

Schützt der Staat ausreichend vor Übergriffen und Diskriminierung?
Wo ist ein Umdenken nötig?
Oder gehen die Forderungen der Queer-Community zu weit? Droht das traditionelle Familienbild an den Rand gedrängt zu werden?

Es diskutieren:

Helmut Graupner, Rechtsanwalt, Aktivist für die Rechte homo-, bisexueller und Transgender-Personen

Eva Fels, Obfrau der Transgender-Initiative TRANS-X

Stephanie Merckens, Institut für Ehe und Familie, Mitglied der Bioethikkommission

Astrid Weinwurm-Wilhelm, Vorsitzende der Queer Business Women, Aktivistin für Regenbogenfamilien

Sendereihe