Erfüllte Zeit

1. "100 Jahre danach" - Eindrücke aus Sarajevo heute
2. "Ich will wirken in dieser Zeit" - Käthe Kollwitz und ihr Schrei nach Frieden
3. "Gottes - Kinder - Welten" - Tagung zur Kinderpastoral in Salzburg
4. "Für wen haltet ihr mich?": Bibelkommentar zu Matthäus 16, 13 - 19

Moderation: Martin Gross

1. "100 Jahre danach" - Eindrücke aus Sarajevo heute

Am 28. Juni vor 100 Jahren erschoss der serbische Nationalist Gavrilo Princip in Sarajevo den österreichisch-ungarischen Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand und seine Frau. Zwei Schüsse, die die Welt veränderten, die sogenannte Juli-Krise und in der Folge den 1. Weltkrieg auslösten. Sarajevo wird bis heute mit diesem Attentat assoziiert; nicht mit den Olympischen Winterspielen 1984, eher noch mit der 1.425 Tage dauernden Belagerung der Stadt während des Bosnien-Krieges 1992 - 95.
Dabei wurde Sarajevo früher "Jerusalem des Nordens" genannt; weil die Anhänger der drei großen Buchreligionen - Christentum, Judentum und Islam - über viele Jahrhunderte gut miteinander ausgekommen waren. Was ist geblieben vom multi-religiösen, multi-ethnischen Geist der Stadt? Dem vielzitierten "Spirit of Sarajevo"?
Maria Harmer war für uns in der Hauptstadt Bosnien und Herzegowinas und hat im Rahmen des ORF-Schwerpunkts zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren eine Reportage gestaltet.


2. "Ich will wirken in dieser Zeit" - Käthe Kollwitz und ihr Schrei nach Frieden

Liebespaar, Pariser Kellerlokal - aber auch: frierender Junge, Kohleverteilung und: nie wieder Krieg... Titel wie diese tragen die Werke von Käthe Kollwitz - wohl einer der bekanntesten Künstlerinnen Deutschlands. Geboren wurde sie am 8. Juli 1867 im damals preußischen Königsberg, gestorben ist sie am 22. April 1945 in Moritzburg bei Dresden. Sie hat also zwei Weltkriege miterlebt - den Zweiten nicht mehr bis zu den Tagen der Befreiung.
Ihr künstlerisches Werk - Lithografien, Radierungen, Kupferstiche, Holzschnitte und Plastiken - spricht eine eindeutige Sprache, ebenso wie ihre Selbstzeugnisse in Briefen und Tagebüchern. Sie zeigt sich darin als Anwältin der Schwachen und des Friedens, - und als leidende Mutter, die den Tod ihres Sohnes auf dem Schlachtfeld des Ersten Weltkriegs betrauert.
Mehr über Leben, Werk und theologische Relevanz von Käthe Kollwitz erzählt Brigitte Krautgartner.


3. "Gottes - Kinder - Welten" - Tagung zur Kinderpastoral in Salzburg

Die Ferien stehen vor der Tür! Und viele Kinder freuen sich bereits darauf, nicht mehr Tag aus, Tag ein einen Terminkalender abarbeiten zu müssen, der so mancher leitenden Angestellten oder so manchem Manager den Schweiß auf die Stirne treiben würde.
Falls es sie denn je gegeben hat: Die unbeschwerte Kindheit mit jeder Menge frei verfügbarer Zeit gehört jedenfalls längst der Vergangenheit an.
Und das merken auch die Kirchen in ihren Bemühungen um eine zeitgemäße Kinderseelsorge. Die Lebenswelten werden komplexer - und die Anforderungen steigen. Daher befasste sich heuer die "Österreichische Pastoraltagung" in Salzburg unter dem Motto "Gottes - Kinder - Welten" mit der Kinderpastoral. Markus Veinfurter hat einige der dort geäußerten Denkanstöße zusammengefasst.


4. "Für wen haltet ihr mich?": Bibelkommentar zu Matthäus 16, 13 - 19

Den für die Feier des Festes Peter und Paul in den römisch-katholischen Gottesdiensten vorgesehenen Evangeliumsausschnitt kommentiert die katholische Theologin Monika Stadlbauer.


Service

Buch, Albert Biesinger und Helga Kohler-Spiegel (Hg.), Was macht Jesus in dem Brot? Wissen rund um Kirche, Glaube, Christentum. Kinder fragen - Forscherinnen und Forscher antworten. Verlag Random House

Kostenfreie Podcasts:
Religion aktuell - XML
Religion aktuell - iTunes

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Antonio Vivaldi/1678 - 1741
Album: DAS ALTE WERK: VIVALDI UND PERGOLESI
* 12. Cum sancto spiritu : Allegro / Chor (00:03:16)
Titel: GLORIA in D-Dur RV 589 für Soli, Chor und Orchester
Solist/Solistin: Sylvia McNair /Sopran I
Solist/Solistin: Elisabeth von Magnus /Sopran II
Solist/Solistin: Marjana Lipovsek /Alt
Chor: Arnold Schönberg Chor
Choreinstudierung: Erwin Ortner
Orchester: Concentus musicus Wien
Leitung: Nikolaus Harnoncourt
Länge: 03:16 min
Label: Teldec 9031769892

Komponist/Komponistin: Peter Philips/1560 od.1561 - 1628
Album: THE ENGLISH ORPHEUS VOL.17 : PETER PHILIPS - MOTETTEN
Titel: Tu es Petrus - Motette zu 8 Stimmen für Doppelchor und Instrumentalensemble
Chor: Winchester Cathedral Choir
Ausführende: The Parley of Instruments
Leitung: David Hill
Länge: 03:10 min
Label: Hyperion CDA 66643

Komponist/Komponistin: Jean Joseph Cassanea de Mondonville/1711 - 1772
Titel: DE PROFUNDIS CLAMAVI - Psalm 129
* De profundis clamavi / Chor (00:03:24)
Solist/Solistin: Gillian Fisher /Sopran
Solist/Solistin: Charles Daniels /Countertenor
Solist/Solistin: Stephen Varcoe /Baß
Chor: Choir of New College, Oxford
Ausführende: London Baroque
Ausführender/Ausführende: Edward Higginbottom /Cembalo
Leitung: Edward Higginbottom
Länge: 03:23 min
Label: Hyperion A 66269

Komponist/Komponistin: Wolfgang Amadeus Mozart/1756 - 1791
Titel: Missa Brevis in C-Dur KV 220 < 196b > für Soli, Chor und Orchester
* 19. Benedictus (00:03:17)
Populartitel: Spatzen Messe
Solist/Solistin: Edith Mathis /Sopran
Solist/Solistin: Tatiana Troyanos /Alt
Solist/Solistin: Horst R. Laubenthal /Tenor
Solist/Solistin: Kieth Engen /Baß
Chor: Regensburger Domchor
Choreinstudierung: Hans Schrems
Orchester: Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Rafael Kubelik
Länge: 03:17 min
Label: DG 4594092 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Felix Mendelssohn Bartholdy/1809 - 1847
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Felix Mendelssohn Bartholdy/1809 - 1847
Vorlage: Bibel AT
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Julius Schubring
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Julius Fürst
Gesamttitel: PAULUS, op.36 - Oratorium in 2 Teilen nach Worten der Heiligen Schrift für Soli, Chor und Orchester / 2.Teil
Titel: 3. So sind wir nun Botschafter an Christi Statt / Nr.25 Duettino Tenor und Baß (00:01:43)
2.TEIL (00:58:46)
Solist/Solistin: Juliane Banse /Sopran
Solist/Solistin: Ingeborg Danz /Alt
Solist/Solistin: Michael Schade /Tenor
Solist/Solistin: Andreas Schmidt /Baß
Chor: Gächinger Kantorei Stuttgart
Chor: Prager Kammerchor
Orchester: Tschechische Philharmonie
Leitung: Helmuth Rilling
Länge: 01:42 min
Label: Hänssler Classic 98926 (2 CD)

weiteren Inhalt einblenden