Wissen aktuell

1. Quantenphysiker fotografieren ein "Gespenst"
2. Erstmals Aufnahmeverfahren für Lehramts-Kandidaten
3. "Total Recall" bei Mäusen

1. Quantenphysiker fotografieren ein "Gespenst"

Österreichs Universitäten haben einige Schwächen, aber auch Stärken. Im internationalen Vergleich schneiden speziell Mathematik und Physik gut ab, wie erst vor kurzem das Shanghai-Uni-Ranking gezeigt hat. In der Quantenphysik gibt es daher auch immer wieder Weltpremieren "Made in Austria". Nachzulesen auf science.orf.at.
Gestaltung: Lukas Wieselberg
IP: Gabriela Barreto Lemos, Studienleiterin


2. Erstmals Aufnahmeverfahren für Lehramts-Kandidaten

Ab 1. September stehen in verschiedenen Lehramts-Fächern Aufnahmeverfahren an. Den Auftakt macht die Uni Wien bei der erstmaligen Zugangsprüfung für alle 2400 Kandidaten für ein Lehramtsstudium; die 2400 haben zuvor schon einen Online-Test gemacht. Jetzt werden die angehenden Lehrer noch in den Bereichen Bildungswissenschaften und Textverständnis getestet und ihre kognitiven Fähigkeiten überprüft. Das Ergebnis hat übrigens keinen Einfluss mehr auf die Zulassung. Wer schlecht abschneidet muss sich allerdings einem Beratungsgespräch unterziehen. Anders sieht das an der Uni Graz, der TU Graz und der Uni Klagenfurt aus, dort finden vom 8-10. September Aufnahmetests statt. An diesen drei Universitäten muss man den Test bestehen, um sich für ein Lehramtsstudium einschreiben zu können.


3. "Total Recall" bei Mäusen

Von einem spektakulären Experiment berichten Forscher aus den USA und Japan: Sie haben Mäusen ein künstliches Gedächtnis eingepflanzt. Durch Reizung entsprechender Zellen im Gehirn ersetzen sie Angst durch Wohlbefinden und umgekehrt.
Gestaltung: Robert Czepel


4. Ebola-Epidemie: Über 1500 Tote

Die Ebola-Epidemie bereitet sich in Westafrika immer schneller aus, so die Weltgesundheitsorganisation. Über 1500 Menschen seien daran gestorben. Den Statistiken zufolge hat die aktuelle Epidemie bisher ähnliche viele Opfer gefordert, wie alle früheren Ebola-Ausbrüche zusammen.


5. 50 Jahre Europäische Raumfahrt

Die Weltraumorganisation ESA feiert heute 50 Jahre europäische Raumfahrt, und zwar in Darmstadt, wo sich das Satellitenkontrollzentrum der ESA befindet. Von hier aus wurden und werden mehr als 70 Satelliten gesteuert, darunter etwa die Raumsonde Mars Express oder die aktuelle Mission Rosetta, deren Ziel es ist auf einem Kometen zu landen.


Redaktion: Gudrun Stindl


Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe