Radiokolleg

Radiokolleg - Bootlegs

Die geheime Plattenindustrie (4). Gestaltung: Gerhard Pretting

Unter Bootlegs versteht man illegale Tonaufnahmen - zumeist Live-Mitschnitte - die professionell hergestellt und vertrieben werden. Bootlegs gab es zwar auch schon zu Zeiten von Blues und Jazz. Aber erst im Pop und Rock wurden Bootlegs populär.

Als erster Bootleg der Popgeschichte - und zugleich als einer der erfolgreichsten - gilt "Great White Wonder" von Bob Dylan. Im Juli 1969 erschienen, sollen von dieser Platte, die damals noch unveröffentlichte Songs von Bob Dylan enthielt, mehr als 350.000 Stück verkauft worden sein. Mittlerweile ist Dylan dazu übergegangen seine eigene "Bootleg Series" zu veröffentlichen. Aktuell ist diese bei "Volume 10" angekommen. Wie sich überhaupt die Einstellung der Industrie zu den Bootlegs geändert hat: Noch vor zehn, zwanzig Jahren wurden die illegalen Live-Aufnahmen heftig bekämpft - heute sind legale Veröffentlichungen dieser Raritäten ein gutes Geschäft für alle Beteiligten.

Bootlegs zu kaufen war nicht immer einfach. Die Platten wurden unter der Hand vertrieben und die Käufer/innen konnten nie sicher sein, was sie da erwarben. Live-Aufnahmen, auf denen von der Musik kaum etwas, dafür aber das Gespräch der umstehenden Gäste umso deutlicher zu hören war, waren eher die Regel als die Ausnahme. Heute ist alles anders: Auf YouTube sind mit einem Klick unzählige Live-Mitschnitte aller möglichen Bands zu hören - und zu sehen. Aber auch im Bootleg-Sektor erlebt das gute alte Vinyl eine Renaissance. So boomen zurzeit aufwändig gestaltete Bootlegs bekannter Künstler - allen voran Bob Dylan, Elvis Presley oder Rolling Stones.

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Bob Dylan
Album: DYLAN AND THE DEAD
Titel: I want you/live
Solist/Solistin: Bob Dylan /Gesang m.Begl.
Ausführende: Grateful Dead
Länge: 00:40 min
Label: CBS 4633812

Urheber/Urheberin: Jagger
Urheber/Urheberin: Richard
Album: Get Yer Ya-Ya's Out
STREET FIGHTING MAN
Ausführender/Ausführende: Rolling Stones
Länge: 00:50 min
Label: London 844 474

Komponist/Komponistin: Pete Townshend
Album: THE WHO LIVE AT THE ROYAL ALBERT HALL / CD 1
Titel: I can't explain/live
Ausführende: The Who /Gesang m.Begl.
Länge: 00:40 min
Label: Steamhammer/SPV 09374882 P DCD (2 CD)

Komponist/Komponistin: Nick Cave
Album: THE BOATMAN'S CALL
Titel: People ain't no good
Ausführende: Nick Cave
Ausführende: Nick Cave and The Bad Seeds /Gesang m.Begl.
Länge: 01:00 min
Label: Mute INT 846936

weiteren Inhalt einblenden