help - das Konsumentenmagazin

help - das Konsumentenmagazin

1. "Zweiklasseninternet": Drohende Auswirkungen auf Verbraucher
2. Vorsicht beim Medikamentenkauf im Internet
3. Tipp: Wenn Kinder online einkaufen
4. Schwierigkeiten bei der Kündigung von Haushaltsversicherungen

"Zweiklasseninternet": Drohende Auswirkungen auf Verbraucher

EU-weit wird derzeit an einer Regelung gearbeitet, die die Weichen für oder gegen die Netzneutralität stellen soll - medienwirksam ist oft die Rede vom drohenden "Zweiklasseninternet". Dabei geht es darum, ob es auch weiterhin einen gleichberechtigten Zugang zu allen Angeboten im Netz geben soll oder ob eine Drosselung bzw. Blockade einzelner Dienste erlaubt wird. Rechtsexperte Hans Peter Lehofer erklärt, wie weit die rechtlichen Lösungsansätze bisher gediehen sind und was konkret auf Verbraucher zukommen könnte.


Vorsicht beim Medikamentenkauf im Internet

Im Internet gibt es zahlreiche Onlineshops, die damit werben, günstige Medikamente zu verkaufen und weltweit zu versenden. Genauso groß wie das Angebot ist aber auch das Risiko. Meistens hält das vermeintliche Arzneimittel nicht, was es verspricht: Die Fälschungen können wirkungslos sein, im schlimmeren Fall aber auch gesundheitsschädigend. Ab Mitte 2015 soll ein EU-Logo den Konsumenten Orientierung bieten.


Tipp: Wenn Kinder online einkaufen

Viele Kinder und Jugendliche nutzen heute schon ein Smartphone. Die Verlockungen sind groß: Ein Klingelton-Abo oder kostenpflichtige Apps sind rasch bestellt. Nun schützt der Gesetzgeber Kinder und Jugendliche zwar vor unüberlegten Handlungen, indem Geschäfte ohne Zustimmung der Eltern ungültig sind. Bei Internetkäufen liegt es aber an den Eltern zu beweisen, dass der Vertrag von einem Minderjährigen abgeschlossen wurde. Das Europäische Verbraucherzentrum in Österreich hat für Eltern Tipps und Informationen zusammengestellt, wie man solche Verträge wieder los wird.


Schwierigkeiten bei der Kündigung von Haushaltsversicherungen

Die Kinder zerbrechen beim Spielen eine Fensterscheibe, heißes Öl fängt Feuer und verrußt die ganze Küche oder Laptop und Fernseher fehlen nach einem Einbruch - solche Schäden zu beheben sorgt nicht nur für Ärger bei den Betroffenen, sondern kann auch ziemlich teuer werden. Eine Haushaltsversicherung gehört daher zur Standardausstattung von Wohnungsmietern und Hausbesitzern. Eine solche Versicherung abzuschließen ist mit wenig Aufwand verbunden. Die Kündigung kann dagegen mühsam werden, vor allem dann, wenn sie nicht zeitgerecht erfolgt...

Service

Beiträge aus den letzten Sendungen, Verbrauchernews, neueste Testergebnisse, Tipps, Kontaktadressen, Konsumenten-Links usw. finden Sie in help.ORF.at

Sendereihe