Radiogeschichten

"Wie klein die Welt in Wien ist". Von Radek Knapp. Und "The Ring of the Lords". Von Lecca Nicola, aus dem Italienischen von Frederike Demattio. Es liest Till Firit. Gestaltung: Edith Vukan

Radek Knapp, aufgewachsen bei den Großeltern in Polen, erinnert sich an seine erste Rundfahrt um den Ring - in der Straßenbahn. Der Italiener Nicola Lecca kam mit dem Nachtzug aus Bologna nach Wien. Sein erster Eindruck: "eine Reise in eine frühere Zeit".

Radek Knapp, geboren 1964 in Warschau, lebt seit 1976 in Wien, wo er Philosophie studierte und sich lange Zeit mit Gelegenheitsjobs durchgeschlagen hat. Seine erste Erzählung erschien 1989. 1994 gelang ihm mit dem Erzählband "Franio" der Durchbruch als Autor. Sein Roman "Herrn Kukas Empfehlungen" wurde 2008 verfilmt.

Nicola Lecca, geboren 1976 in Cagliari, bezeichnet sich selbst als "Autor ohne festen Wohnsitz". Er lebte und arbeitete als Schriftsteller und Musikkritiker in vielen europäischen Städten - Reykjavik, Barcelona, London, Venedig, Innsbruck, Wien. Sein Roman "Hotel Borg", erschienen 2007, ist das erste Werk in deutscher Übersetzung.

Service

Radek Knapp, "Wie klein die Welt in Wien ist" und Lecca Nicola, "The Ring of the Lords" aus "1865, 2015. 150 Jahre Wiener Ringstraße. Dreizehn Betrachtungen", Metroverlag, 2014

Sendereihe

Gestaltung