Zeit-Ton

Zeit-Ton

Wuchernder Filz: Enno Poppe.
Gestaltung: Rainer Elstner

Der deutsche Dirigent und Komponist wählt klare, oft erdige Werktitel; und in seinen Arbeiten schlägt sich die Beschaffenheit organischer Materialien nieder. Aus singulären, motivischen Zellen heraus entwickelt er seine wuchernden Stücke. Das in Hamburg beheimatete Ensemble Resonanz hat Anfang April mit "Filz" im Wiener Konzerthaus ein neues Werk Poppes uraufgeführt und unter Leitung des Komponisten auch sein "Wald" aus dem Jahr 2010 interpretiert.

Die Bratschistin Tabea Zimmermann, Artist in Residenz des Streicherensembles, hat die Sonate für Viola Solo ihres Namensvetters Bernd Alois Zimmermann beigesteuert, in der dieser das Choralthema "Gelobet seist du Jesu Christ" verarbeitet.

Sendereihe

Gestaltung

  • Rainer Elstner

Playlist

Komponist/Komponistin: Enno Poppe
Gesamttitel: Konzert KHMS 20150411 D2306/1-4 / MZ: 1.05.23 GZ: 1.13.31
Titel: D2306/2 Wald - für vier Streichquartette (EA)
Ausführende: Ensemble Resonanz
Leitung: Enno Poppe
Länge: 25:40 min
Label: Ricordi / Leihmaterial

Komponist/Komponistin: Enno Poppe
Gesamttitel: Konzert KHMS 20150411 D2306/1-4 / MZ: 1.05.23 GZ: 1.13.31
Titel: D2306/2 Filz - für Bratsche und Kammerorchester (UA)
* 1. Satz (00:11:17)
* 2. Satz (00:08:19)
* 3. Satz (00:07:05)
Ausführende: Ensemble Resonanz
Leitung: Enno Poppe
Solist/Solistin: Tabea Zimmermann
Länge: 26:39 min
Label: Ricordi / Leihmaterial

weiteren Inhalt einblenden