Leporello

Leporello

Martin Amanshauser: Buch "Der Fisch in der Streichholzschachtel"
"Bewegte Männer. Männlichkeit und männliche Homosexualität im deutschen Kino"

Martin Amanshauser: Buch "Der Fisch in der Streichholzschachtel"

Auf der Karibik-Kreuzfahrt, die Fred mit seiner Frau Tamara und dem pubertären Nachwuchs unternimmt, herrscht gähnende Langeweile. Als der Familienvater an Bord ausgerechnet auf seine Exfreundin Amélie trifft und das Schiff auch noch in einen Orkan gerät, ist es mit der Seelenruhe vorbei.- Der Schriftsteller Martin Amanshauser hat eine Reise-Satire geschrieben, eine Liebesgeschichte mit Humor aus einer Welt voller Wunder.- Gestaltung: Ursula Mürling-Darrer


Buch "Bewegte Männer. Männlichkeit und männliche Homosexualität im deutschen Kino"

Das Kino der 90er Jahre hat neue Bilder von Männlichkeit und Weiblichkeit kreiert, Film inszeniert Geschlecht, macht Lebensweisen und Einstellungen sichtbar denkbar und lebbar. Was in den 70er Jahren mit Rosa von Praunheim begann, als sie 1970 ihren Film "Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation in der er lebt", ist eine stetige Entwicklung zur Sichtbarkeit von Varianten des Liebeslebens. Und auch wenn die Diskussion über Homo Ehe und über Coming Outs Österreich immer wieder beschäftigt, das reale Leben hinkt den Vorstellungen des Kinos oft nach, davon ist der Historiker und Autor des neuen Buches Bewegte Männer, Christopher Treiblmayr ist überzeugt: Männliche Homosexualität wurde in der Geschichte des Kinos nur selten gezeigt, und wenn, diente sie vielfach der Belustigung, erregte Mitleid oder löste Angst aus. Seit den 1980er und vor allem in den 1990er Jahren hat sich dies in vielen - vor allem westlichen - Ländern zunehmend verändert. Diese Entwicklung wird aus männergeschichtlicher Sicht analysiert und die historisch neue Sichtbarkeit homosexueller Identitätsentwürfe gegen Ende des 20.Jahrhunderts nicht zuletzt durch eine "Krise der Männlichkeit" erklärt. Der dadurch entstandenen Vielfalt an homosexuellen Männlichkeitsentwürfen wird sowohl im Mainstream-Kino als auch in Avantgarde-Produktionen nachgegangen.- Gestaltung: Irene Suchy

Service

Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Buch Christopher Treiblmayr: "Bewegte Männer. Männlichkeit und männliche Homosexualität im deutschen Kino der 1990er Jahre"
L'HOMME Schriften 19 ist 2015 bei Böhlau Köln erschienen (Web).

Sendereihe