Schon gehört?

Die Ö1 Club-Sendung.
1. Ö1 KulturPicknick in Graz
2. Nora Helmer im Volkstheater
3. Taschenopernfestival in Salzburg

Ö1 KulturPicknick in Graz
Übermorgen Sonntag, am 13. September verwandelt es das barocke Ambiente des Schlosses Eggenberg und seine umliegenden Gärten in Graz in eine bunte Spielwiese. Den Auftakt macht das Ö1 Quiz, das live aus dem Planetensaal übertragen wird und im Anschluss bringen die Neue Hofkapelle Graz und das Vokalensemble Arcantus den Saal zum Klingen. Das Ö1 KulturPicknick ist aber heuer auch Anlass für einen runden Geburtstag: Die Ö1 Spielräume feiern ihr 20-jähriges Jubiläum. Und so gibt es auf der Spielräume-Bühne Geburtstagsständchen aus allen musikalischen Richtungen. Es gratulieren: Maria Bill, die Strottern & Matthias Loibner sowie Netnakisum feat. Matthias Schriefl.
Lesungen etwa von Barbara Coudenhove-Kalergi und Martin Amanshauser, ein Kinderprogramm, sowie Galerien-Führungen runden das Programm ab. Das Ö1-KulturPicknick, am 13. September im Schloss Eggenberg.

Nora Helmer im Volkstheater
Henrik Ibsen und Elfriede Jelinek vereint die Premiere morgen im Wiener Volkstheater.
Stefanie Reinsperger als Henrik Ibsens Nora Helmer, die als Hausfrau, Hobbytänzerin und Mutter ausgefüllt schien, verlässt umstandslos Haus, Mann und die gemeinsamen drei Kinder.
Rund 100 Jahre nach Ibsens 1879 uraufgeführtem Skandalstück, dachte Elfriede Jelinek in ihrem ersten Bühnenwerk darüber nach, wie es mit Nora weitergegangen sein könnte. "Was geschah, nachdem Nora ihren Mann verlassen hatte" zeigt sarkastisch Noras "befreites" Leben, das zwangsläufig wieder in Abhängigkeiten führte. Nun hat sich Elfriede Jelinek noch einmal mit dieser Thematik anhand der beiden Stücke auseinandergesetzt. "Nora³" heißt die Collage aus Ibsens "Ein Puppenheim" sowie Jelineks Fortsetzungsdrama, ergänzt durch einen eigens dafür geschriebenen Epilog der Wiener Nobelpreisträgerin. Morgen Samstag, hat das Stück in einer Übernahme aus dem Düsseldorfer Schauspielhaus Premiere im Wiener Volkstheater.

Taschenopernfestival in Salzburg
Fünf komplette Opernuraufführungen an einem Abend - das kann man im Rahmen des diesjährigen Taschenopernfestivals der ARGEKultur in Salzburg erleben. Von 17. bis 29. September bringt das biennale Musikfest wieder neueste Opernkreationen im Kurzformat auf die Bühne. Gemeinsamer thematischer Ausgangspunkt ist die "Sirenen-Episode" aus "Ulysses", in deren Zentrum James Joyce die Macht, die Wirkung und die Symbolik der Musik und des Gesangs stellt.
Das oenm - österreichisches ensemble für neue musik hebt unter der Leitung von Juan García Rodríguez die fünf, jeweils 20 minütigen Opernminiaturen aus der Taufe. Zu hören sind Werke von Brigitta Muntendorf, deren Musik wir hier auch hören, sowie Ann Cleare, Wen Liu, Jagoda Szmytka und Sarah Nemtsov. Das Taschenopernfestival der ARGEKultur in Salzburg dauert von 17. bis 29. September.

Service

Kulturpicknick
Volkstheater
ARGEkultur

Kostenfreie Podcasts:
Schon gehört? - XML
Schon gehört? - iTunes

Mehr zum Ö1 Club in oe1.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung