Schon gehört?

Die Ö1 Club-Sendung.
1. Jazz in Salzburg
2. Joel Meyerowitz im Kunsthaus Wien
3. Django Asül im Stadtsaal Wien

Jazz in Salzburg
"Take The A-Train" heißt es vom 17.-20.9. in Salzburg, wenn der Jazzit:Herbst mit einem brandneuen Festival in die neue Saison startet. Austragungsort ist der Salzburger Bahnhof und die Gegend rundherum. Auf verschiedensten Bühnen präsentiert sich die spannende lokale Musikszene, vom aufstrebenden Nachwuchs aus den Salzburger Musikschulen bis zu bereits international gefeierten Stars, wie etwa das Rudi Wilfer Quartett und Special Guest Andrej Prozorov, die am Eröffnungsabend zu erleben sind oder Benjamin Schmid, Georg Breinschmid und Antoni Dochev, die am Samstagabend im Jazzit unter dem Motto "Classic Impro" für den Groove sorgen.
Über 40 Acts bringen in den drei Tagen die Plätze im und rund um den Bahnhof, in O-Bus und Lokalbahn zum Klingen, der Eintritt ist außer im Jazzit frei. Das "Festival Take The A Train" findet am Wochenende 17. - 20.September, jeweils an den Nachmittagen und Abenden statt.

Joel Meyerowitz im Kunsthaus Wien
Liebhaber/innen fotografischer Kunst sollten keinesfalls die umfassende Retrospektive des US-amerikanische Künstlers Joel Meyerowitz im KunstHausWien versäumen. Noch bis 1. November ist hier ein Querschnitt durch das bedeutende, vielfältige Werk dieses wesentlichen Repräsentanten der amerikanischen New Color Photography der 1960/70er Jahre zu sehen.
Meyerowitz' beispiellose Karriere beginnt 1962. Der ausgebildete Maler entdeckt bei einem Shooting seine Leidenschaft für die Fotografie und avanciert schnell zu einem wichtigen Protagonisten und Mitbegründer der Street Photography. Sein Interesse für das, was sich auf den Straßen der Metropolen Amerikas und ab 1966 auch in Europa zuträgt, hält er als flüchtige Momente fest.
Joel Meyerowitz dynamischer Blick und sein Stil waren prägend für die Zeit. Seine Abbildungen von Lichtstimmungen an der Küste, der besonderen Licht-und Farbstimmungen der s.g. "blauen Stunde", Bilder leerer Pools, Fotos rothaariger Menschen, sowie seine Landschafts-und Stadtdokumentationen gelten heute als Ikonen der Fotografie. Die Ausstellung bildet in repräsentativen Werkgruppen von den 1960er Jahren bis heute die ganze Bandbreite von Joel Meyerowitz´ Œuvre ab.
Die Joel Meyerowitz- Retrospektive - noch bis 1. November im Kunsthaus Wien.

Django Asül im Stadtsaal Wien
In 20 Jahren hat sich Django Asül mit seinem scharfem Blick auf die bayerische, deutsche und Weltpolitik sowie auf die türkische Immigrantencomunity an die Spitze der deutschen Kabarettszene gespielt und bringt als gelernter Bankkaufmann auch gern die Machenschaften der Banker und die Finanzkrise auf den Punkt.
Im Stadtsaal in Wien hat am Freitag das Sonderprogramm "Boxenstopp" Premiere, in dem Django Asül nach 20 schöpferischen Jahren und 5 Soloprogrammen Bilanz zieht und runderneuerte Klassiker aus diesen zwei Jahrzehnten präsentiert - Freitag, 18. September, 20:00 Uhr.

Service

Jazzit
Kunsthaus Wien
Stadtsaal

Kostenfreie Podcasts:
Schon gehört? - XML
Schon gehört? - iTunes

Mehr zum Ö1 Club in oe1.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung