Dimensionen

Dimensionen - die Welt der Wissenschaft

1. Portät Edeltraud Hanappi-Egger: Die erste Rektorin der Wirtschaftsuniversität Wien

2. "The Future of Fabrication": Wie die Technik den Arbeits- und Produktionsalltag verändert

3. Vom Katholiken zum Nationalsozialisten: Eine neue Biografie über Arthur Seyss-Inquart

1. Portät Edeltraud Hanappi-Egger: Die erste Rektorin der Wirtschaftsuniversität Wien

Rund 700 Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, 21 Studienrichtungen, 23 Tausend Studierende und jährlich rund 2.500 Absolventen: Das sind einige der Kennzahlen der Wirtschaftsuniversität Wien. 1898 gegründet, erlebt sie mit Beginn dieses Studienjahres eine Premiere: Seit gestern wird sie erstmals von einer Frau geleitet, von der Informatikerin und Genderforscherin Edeltraud Hanappi-Egger. Woran forschte sie selbst, wie versteht sie die Ökonomie und was hat sie in ihrer neuen Funktion vor? Autor: Lukas Wieselberg


2. "The Future of Fabrication": Wie die Technik den Arbeits- und Produktionsalltag verändert

"Das Internet der Dinge" oder auch die "Mensch-Computer-Interaktion", das sind zwei Begriffe, die beschreiben sollen, wie unser zukünftiger Umgang und Arbeitsalltag mit immer mehr Technik und Technologie aussehen wird. Das schon teilweise realisierte Szenario reicht dabei vom selbstfahrenden Auto bis zum Arbeitskollegen, der ein Roboter sein wird. An der Universität Salzburg fand diese Woche eine dreitägige Veranstaltung zum Thema statt. Titel: "The Future of Fabrication". Experten, Unternehmer und Studenten diskutierten interdisziplinären Fragen und Problemen, die mit dieser technischen Revolution einhergehen. Autorin: Sarah Kriesche


3. Vom Katholiken zum Nationalsozialisten: Eine neue Biografie über Arthur Seyss-Inquart

Er war der höchste aus Österreich stammende Funktionär im NS-Regime, Bundeskanzler bzw. Reichsstatthalter Österreichs: Arthur Seyss-Inquart. 1892 in Tschechien geboren und 1946 in Nürnberg als Kriegsverbrecher hingerichtet. Eine aktuelle Biografie zeichnet nun die Mutation des katholisch geprägten Juristen zum machtbesessenen NS-Funktionär in der zweiten Reihe nach. Autor Johannes Koll, Historiker an der Wirtschaftsuniversität Wien, legt dabei den Schwerpunkt auf Seyss-Inquarts Wirken als Reichskommissar in den Niederlanden. Autorin: Irene Suchy

Service

Buchtipp: Johannes Koll: "Arthur Seyss-Inquart und die deutsche Besatzungspolitik in den Niederlanden 1940-1945", Böhlau Verlag.

Sendereihe