Dimensionen - die Welt der Wissenschaft

"Von Gesten und Lauten zur Sprache." Die Entwicklung der menschlichen Kommunikation.
Gestaltung: Eva Obermüller

Begonnen hat alles mit einzelnen Lauten und Gesten - vermutlich, denn noch ist nicht endgültig geklärt, wie sich unsere Urahnen tatsächlich verständigt haben. Vorerst dienten diese Zeichen wahrscheinlich klaren kommunikativen Zwecken, der Ausdrucksraum heutiger Sprachen hingegen ist theoretisch unendlich. Keine andere Spezies hat diese Fähigkeit so weit entwickelt wie der Mensch. Wie wurde unsere Sprache derart komplex?

Damit beschäftigen sich heute unter anderem Biolog/innen, Linguist/innen, Anthropolog/innen und Psycholog/innen. Auf interdisziplinäre Weise versuchen sie, die Entwicklung von den Anfängen bis jetzt nachzuzeichnen. Wie es derzeit aussieht, ist die heutige Sprache aus einem Wechselspiel von biologischen Gegebenheiten, Artikulationsmöglichkeiten und nicht zuletzt kulturellen wie sozialen Umständen hervorgegangen; wirklich abgeschlossen ist dieser Prozess auch heute nicht.

Sendereihe