Religion aktuell

1. Jahr der Barmherzigkeit hat begonnen
2. Licht ins Dunkel: "gehört.gewusst"
3. Gefälschte Segenswünsche vom Papst

1. Jahr der Barmherzigkeit hat begonnen

Heilige Pforten sind am Sonntag eröffnet worden - zum Beginn des sogenannten "Jahres der Barmherzigkeit". Und zwar nicht vom Papst - der hat dieses feierliche Zeichen schon zuvor gesetzt - sondern von den Bischöfen.
Als Zeichen der Dezentralisierung wird das gewertet: Heilige Pforten gibt es jetzt erstmals außerhalb von Rom. Man muss keine weiten Reisen mehr auf sich nehmen um sie durchschreiten zu können - ein Ritus der inneren Reinigung. Was es mit dem Jahr der Barmherzigkeit auf sich hat? - Gestaltung: Brigitte Krautgartner


2. Licht ins Dunkel: "gehört.gewusst"

Das Ö1-Quiz „Gehört gewusst“ hat sich am13. Dezember in den Dienst der guten Sache gestellt, man hat Spenden für Licht ins Dunkel gesammelt. Die Quiz-Fragen haben vier Prominente beantwortet, darunter Konstantin Wecker, der mit einer Aussage aufhorchen ließ: "Politiker sollten mehr auf Spiritualität setzen", hat er gesagt - und das dann auch erläutert.


3. Gefälschte Segenswünsche vom Papst

Rund 3.500 Pergamente mit gefälschten Segenswünschen von Papst Franziskus hat die Polizei in Rom beschlagnahmt. Wie italienische Medien berichten, wurden die Dokumente in einem Souvenirgeschäft in der Nähe des Petersdoms zum Verkauf angeboten. Die Urkunden mit dem Aufdruck "Pilgersegen" seien ohne vatikanische Autorisierung mit den Wappen des Papstes und des Vatikanstaates sowie einem Porträt von Franziskus bedruckt worden. Ihr Verkaufswert liegt bei auf mehr als 70.000 Euro.


Moderation: Roberto Talotta

Service

Buch, Konstantin Wecker, "Mönsch und Krieger", Gütersloher Verlagshaus

Licht ins Dunkel: gehört.gewusst

Kostenfreie Podcasts:
Religion aktuell - XML
Religion aktuell - iTunes

Sendereihe