Journal-Panorama

Journal-Panorama

Trauma und Tourismus: New Orleans zehn Jahre nach Katrina
Gestaltung: Ute Maurnböck

Zehn Jahre ist es her, dass Hurrikan Katrina die Hochwasserdämme von New Orleans überwand und die Stadt zerstörte. Die Flutmassen verwüsteten ganze Bezirke und kosteten letztlich etwa 1.800 Menschen das Leben - eine der größten Naturkatastrophen, die die USA je erlebt haben.

Heute ist New Orleans eine veränderte Stadt: Während viele der ärmeren, meist afro-amerikanischen Bewohner nicht mehr in ihre Heimat zurückkehrten, sind gut Qualifizierte und Kreative zugewandert. Nach wie vor wirken ganze Straßenzüge wie Geisterorte, die Touristenviertel und gentrifizierten Teile von "The Big Easy" hingegen sind herausgeputzt. Und der Tourismus boomt wie zuvor.

Wiederholung einer Sendung vom August 2015

Sendereihe