Wissen aktuell

Wissen aktuell

1. Was spricht für Ressourcen-Schonen
2. Weniger Lebensmittelverschwenden ist gut fürs Klima
3. Personalisierte Krebstherapie 2.0

1. Was spricht für Ressourcen-Schonen

"Essen verschwenden ist Mist" - so lautet die Devise der ORF Initiative "Mutter Erde"; laut Schätzung landet weltweit ein Drittel der Lebensmittel auf dem Müll. Der Hunger der westlichen Industrienationen ist groß, nicht nur beim Essen. Sie stellen 20 Prozent der Weltbevölkerung, verbrauchen aber 80 Prozent der Ressourcen. Die Forderung, dass die Menschen in Europa und Nordamerika ihren Lebensstil ändern müssen, ist bekannt. Gibt es auch gute Gründe dafür?
Gestaltung: Marlene Nowotny
Mit: Tim Jackson, Nachhaltigkeitsforscher, Universität Surrey in Großbritannien


2. Weniger Lebensmittelverschwenden ist gut fürs Klima

Ein Bericht des "Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung" bekräftigt heute, warum es sich lohnt, mit Lebensmitteln und Rohstoffen sorgfältiger umzugehen: die Landwirtschaft verursache 20 Prozent der weltweiten Treibhausgase - durch Düngemittel, die Verdauungsgase von Rindern oder LKW-Fahrten. Davon könnte laut Potsdamer Bericht ein Teil leicht vermieden werden (genauer: 14 Prozent) - denn gehen wir bewusster mit Lebensmitteln um, kann von vornherein weniger produziert werden.
Details hat science.ORF.at.


3. Am Schauplatz "Essen verschwenden ist Mist"

Dem Thema Lebensmittelverschwendung widmet sich heute auch die ORF-Reportage "Am Schauplatz": eine bestimmte Menge an Überschuss werde bereits in den Produktion eingerechnet - Obst und Gemüse mit kleinen Makeln werden sofort aussortiert und gelangen nie in den Handel. Abfälle in der Fleischproduktion sind ein noch größeres Tabu - es geht schließlich um Lebewesen.

TV-Tipp:
Am Schauplatz "Zu viel des Guten"
Eine Reportage von Ed Moschitz
21:05 Uhr ORF 2

ORF Themenschwerpunkt "Mutter Erde - Essen verschwenden ist Mist":
Im ORF TELETEXT informiert Seite 319 über den Programmschwerpunkt. Radiobeiträge und Sendungen finden Sie auf der Ö1 Homepage. Auf der Videoplattform ORF-TVthek werden zahlreiche Sendungen der Aktionswoche als Live-Stream gezeigt, darüber hinaus fasst ein Video-on-Demand-Themenschwerpunkt die TV-Programmelemente zusammen. Auf extra.ORF.at gibt u.a. es die "Frisch gekocht"-Rezepte aus der Schwerpunktwoche zum Nachkochen.


4. Personalisierte Krebstherapie 2.0

Krebspatient/innen und Patienten individueller behandeln - das wollen Forscherteams weltweit. Nun stellt der Pharmakonzern Roche seine Methode vor: eine Kombination aus Genanalyse und Bioinformatik.
Gestaltung: Geraldine Zenz
Mit: Wolfram Schmidt, Geschäftsführer von Roche Austria in Wien// Gerd Maass, Vorstandsmitglied der Roche Pharma Deutschland,


Redaktion: Barbara Riedl-Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe