Von Tag zu Tag

Von Tag zu Tag

Von der digitalen Beschwerde bis zum Shitstorm - Onlinemedien als Räume öffentlicher Konfliktaustragung. Gast: Univ.-Prof. Dr. Sabine Einwiller, Professorin für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Public Relations-Forschung an der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Wien. Moderation: Andreas Obrecht. Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79

Onlinemedien verändern die Kommunikation von Unternehmen nach innen und nach außen. Die Belegschaft erwartet sich ein Höchstmaß an Information und Transparenz - insbesondere in Krisenzeiten - und auf digitale Beschwerden von Seiten potentieller Kunden muss schnell reagiert werden, um einen möglichen Shitstorm zu vermeiden. Darunter wird die versuchte Skandalisierung eines vermeintlichen oder tatsächlichen Fehlverhaltens verstanden, das sich in großen Mengen negativer Kommentare im Internet äußert, die sich gegen ein Unternehmen, aber auch eine soziale Gruppe oder eine Einzelperson richten.

Warum deutsche Kunden in den sozialen Onlinemedien auf den VW-Skandal anders reagieren als amerikanische, das europäische Beschwerdeverhalten sich grundsätzlich von dem asiatischen unterscheidet, die Online-Kommunikation zu einer verbalen Enthemmung führen kann, weil die Unsichtbarkeit und mögliche Anonymität soziale Kontrollen außer Kraft setzen, und warum aus Shitstorms rasch Hasspostings werden können, von denen in Österreich derzeit prominente Journalistinnen besonders betroffen sind - darüber spricht Andreas Obrecht mit der Kommunikationswissenschaftlerin Sabine Einwiller.

Sendereihe