Ö1 bis zwei

Ö1 bis zwei

mit Albert Hosp.
Paris 1
Der Bassgambist des Königs

Er war Wunderkind, spielte als Jugendlicher zu den Mahlzeiten von Ludwig XIV. und wurde später wohlbestallter königlicher Kammermusikus, der bei garantiertem Jahres-Gehalt keine Verpflichtungen hatte, überhaupt bei Hofe zu erscheinen: Antoine Forqueray, 16 Jahre und damit eine Generation jünger als Marin Marais, ist dem heute viel berühmteren Marais an Virtuosität und kompositorischem Einfallsreichtum durchaus ebenbürtig.
Im Jahr 1738 lobte der Korrespondent des "Mercure de France" Forqueray in den Himmel. Angeblich konnte man ihm nur eines vorwerfen, "dass er seine Musik so schwierig angelegt habe, dass nur er und sein Sohn sie wirklich anmutig spielen könnten ... "
Gut, dass sich Atsushi Sakai trotzdem traut, fünf der Suiten von Antoine Forqueray aufzunehmen. Der japanischer Gambenspieler, Cellist und Dirigent ermöglicht uns damit Einblick in eine schillernde, vielschichtige, sinnlich-direkte gleichwie komplex-durchdachte Klangwelt. In guter Suiten-Tradition reichen unterschiedlichste Tänze einander die Türklinke, allerdings lässt Forqueray die Tanz-Titel größtenteils beiseite und gibt den Sätzen lieber Namen: Kollegen wie Rameau, Orte wie Montigny (in der Nähe von Versailles), und geheimnisvolle Unbekannte ("La Portugaise") - allen hat Forqueray (vielleicht gemeinsam mit seinem erwähnten Sohn, Jean-Baptiste) Stücke solcherart zugeeignet.

Service

Das Forum zur Sendung finden Sie am Fuß der Sendereihenseite von Ö1 bis zwei

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Maurice Ravel/1875 - 1937
Album: ANDANTE GREAT INTERPRETERS: FRIEDRICH GULDA (1930 - 2000)
* 8. Fugue. Allegro moderato - 2.Satz (00:02:27)
Titel: LE TOMBEAU DE COUPERIN - Suite für Klavier (einem im 1.Weltkrieg gefallenen Freund Ravels gewidmet)
Solist/Solistin: Friedrich Gulda /Klavier
Länge: 02:32 min
Label: Andante AN 2110 Great Interpre

Komponist/Komponistin: Maurice Ravel/1875 - 1937
Bearbeiter/Bearbeiterin: Maurice Ravel /Orchestrierung
Album: MAURICE RAVEL: ORCHESTERVERSIONEN VON KLAVIERWERKEN - Eschenbach
* Forlane - 2.Satz (00:05:47)
Titel: Le Tombeau de Couperin - Bearbeitung für Orchester (orig. Suite für Klavier in Sätzen, 1919 v.Ravel als 4sätziger Orch.zyklus instrum)
Orchester: Orchestre de Paris
Leitung: Christoph Eschenbach
Länge: 05:49 min
Label: Ondine ODE 10512

Komponist/Komponistin: Gaspar Sanz/1640 - 1710
Album: "INSTRUCCION DE MUSICA SOBRE LA GUITARRA ESPANOLA"
Titel: Zarabanda
Solist/Solistin: Hopkinson Smith /Barockgitarre
Länge: 02:02 min
Label: Auvidis Astree E 8576

Urheber/Urheberin: Antoine Forqueray
Titel: Troisième Suite:
La Du Vaucel
Ausführender/Ausführende: Atsushi Sakai, Gambe
Christophe Rousset, Cembalo
Marion Martineau, Gambe
Länge: 07:15 min
Label: aparte 122 / harmonia mundi

Urheber/Urheberin: Antoine Forqueray
Titel: Première Suite:
La Portugaise
Ausführender/Ausführende: Atsushi Sakai, Gambe
Christophe Rousset, Cembalo
Marion Martineau, Gambe
Länge: 04:33 min
Label: aparte 122 / harmonia mundi

Urheber/Urheberin: Antoine Forqueray
Titel: Deuxième Suite:
La Bouron
Ausführender/Ausführende: Atsushi Sakai, Gambe
Christophe Rousset, Cembalo
Marion Martineau, Gambe
Länge: 05:14 min
Label: aparte 122 / harmonia mundi

Urheber/Urheberin: Antoine Forqueray
Titel: Quatrième Suite:
Sarabande. La D´Aubonne
Ausführender/Ausführende: Atsushi Sakai, Gambe
Christophe Rousset, Cembalo
Marion Martineau, Gambe
Länge: 07:22 min
Label: aparte 122 / harmonia mundi

Urheber/Urheberin: Antoine Forqueray
Titel: Cinquième Suite:
La Rameau
Ausführender/Ausführende: Atsushi Sakai, Gambe
Christophe Rousset, Cembalo
Marion Martineau, Gambe
Länge: 05:25 min
Label: aparte 122 / harmonia mundi

weiteren Inhalt einblenden