Von Tag zu Tag

"Von der Seele kann man kein Röntgen machen..." Gast: Georg Psota, Chefarzt des Psychosozialen Dienstes in Wien. Moderation: Andrea Hauer. Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79

Eine belastete, kranke oder vermeintlich kranke Psyche ist mittlerweile beinahe Dauerthema in Medienberichten. Man liest und hört von gestressten und ausgebrannten Menschen, von Persönlichkeits- und sonstigen Störungen, von Zurechnungs- oder Unzurechnungsfähigkeit. Über Attentäter und Amokläufer sagt man meist, bis zur Tat seien sie "psychisch unauffällig" gewesen. Tatsache ist: ein Drittel der Österreicher wird irgendwann im Leben einmal psychisch krank, und die anderen zwei Drittel haben Angehörige, die psychisch krank sind. Was das für unsere Gesellschaft bedeutet und wie wir damit offener umgehen könnten - darüber spricht Andrea Hauer mit dem Psychiater Georg Psota, Chefarzt des Psychosozialen Dienstes in Wien und Hauptautor des gerade erschienenen Buches "Das weite Land der Seele. Über die Psyche in einer verrückten Welt".

Service

Georg Psota, Michael Horowitz, "Das weite Land der Seele. Über die Psyche in einer verrückten Welt" Residenz Verlag


hilfeinderkrise.at - Informationen zu Krisenbewältigung und Suizid

Sendereihe