Äpfel

dpa-Zentralbild/Bernd Wüstneck

Radiodoktor - Medizin und Gesundheit

Radiodoktor - Medizin und Gesundheit

"Mit wertvollen Vitaminen" - Von Smoothies, Kapseln und Nahrungszusätzen - Teil 2

"Deine Nahrung sei dein Heilmittel", wusste schon Hippokrates über den Mehrwert des Essens Bescheid. Auch heute ist der Anspruch an Speisen höher, als bloß satt zu werden. Der Körper soll mit ausreichend Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen versorgt werden.
Wer aufgrund seiner Ernährungsweise ein schlechtes Gewissen hat und jene, die auf Nummer sicher gehen wollen, greifen zu Nahrungsergänzungsmitteln. Die Branche boomt, in Österreich nehmen mehr als zwei Drittel der Bevölkerung solche Präparate ein, rund 40 Prozent sogar regelmäßig.
Die Notwendigkeit einer künstlichen Zufuhr von Vitaminen & Co. ist jedoch heftig umstritten. Weder körperlich gesunde Personen, noch Spitzensportler profitieren von einer zusätzlichen Gabe, ist die Ernährungsexpertin Ingrid Mühlhauser von der Universität Hamburg überzeugt. Auch die Hoffnungen, dass Vitamine Krebs, Herz-Kreislauferkrankungen oder Demenz verhindern können, haben sich in groß angelegten Studien nicht bewahrheitet.
In unseren Breitengraden sind Vitaminmangelzustände eher selten. Die hohen Vitamin-Dosierungen, der in Drogeriemärkten, Apotheken oder im Internethandel vertriebenen Präparate, sind deshalb mehr als fragwürdig. Und auch nicht unbedenklich. Ebenso ist die Anreicherung von Nahrungsmitteln mit "wertvollen Vitaminen", die weit mehr als den Tagesbedarf decken, in diesem Zusammenhang zu überdenken.
Letztlich stellt sich auch die Frage, inwieweit der Trend, Unmengen an Obst und Gemüse in Form von Smoothies oder Säften zu konsumieren, für den Körper noch gesund ist.

Ronny Tekal wirft mit seinen Gästen einen Blick auf das Geschäft mit den Vitaminen und versucht die Frage zu klären, ob der tägliche "apple" aus dem Supermarkt tatsächlich noch immer den "doctor away" halten kann.

Eine Sendung von Dr. Ronny Tekal und Dr. Christoph Leprich

Service

Mag.a Caroline Sonnenberg, BSc, Diätologin, Verband der Diätologen Österreichs
Univ.-Doz. Dr. Maximilian Ledochowski, Facharzt für Innere Medizin / Ernährungsmedizin
Univ.-Prof.in Dr.in med. Ingrid Mühlhauser, Universität Hamburg, Institut für Pharmazie, Gesundheitswissenschaften, Fakultät für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften

Verband der Diätologen Österreichs
Department für Ernährungswissenschaften der Universität Wien
Verband der ErnährungswissenschaftlerInnen Österreichs
Österreichisches Akademisches Institut für Ernährungsmedizin
Nährstoffakademie Salzburg
Sind Medikamente mittlerweile sicherer als Nahrungsmittel? - Radiodoktor-Medizin und Gesundheit vom 12.12.2016
Informationen zu Wirkung und Vorkommen von Vitaminen der Österreichischen Gesellschaft für Ernährung
Vitamintabletten: gesund oder gefährlich?
Antioxidantien machen Trainingseffekt zunichte
Studie zu beeinträchtigtem Trainingseffekt durch Antioxidantien 1
Studie zu beeinträchtigtem Trainingseffekt durch Antioxidantien 2
Vorsicht Vitamine! - Interview mit Prof. Michael Ristow

Hans-Ulrich Grimm, "Vom Verzehr wird abgeraten - Wie uns die Industrie mit Gesundheitsnahrung krank macht", Knaur TB 2013

Markus Minoggio, "Was der Körper wirklich braucht. Über Nahrungsergänzungsmittel, Vitamine und Pseudoprodukte", Goldegg Verlag 2008

Ulrich Strunz, "Vitamine: Aus der Natur oder als Nahrungsergänzung - wie sie wirken, warum sie helfen", Heyne Verlag 2013

Michael Greger, Gene Stone, "How Not to Die: Entdecken Sie Nahrungsmittel, die Ihr Leben verlängern - und bewiesenermaßen Krankheiten vorbeugen und heilen",
Narayana Verlag 2016

Verein für Konsumenteninformation, "100 Ernährungsmythen", VKI 2016

Christian Matthai, "Vom richtigen Umgang mit dem Körper", Braumüller-Verlag 2013

Sendereihe

Gestaltung