Gustavo Dudamel

APA/HERBERT NEUBAUER

Intermezzo - Künstlerinnen und Künstler im Gespräch

(in der Pause) Intermezzo - Künstlerinnen und Künstler im Gespräch

Gustavo Dudamel im Gespräch mit Judith Hoffmann

Beim Neujahrskonzert 2017 steht der 35-jährige Venezolaner Gustavo Dudamel als bisher jüngster Dirigent am Pult der Wiener Philharmoniker. Er gilt wohl als berühmtester Spross des venezolanischen Musikförderprogramms "El Sistema", das Kindern und Jugendlichen aller sozialen Schichten gratis Musikunterricht ermöglicht.

Dort begann seine Karriere als Geiger und später Dirigent. Schon mit 18 Jahren übernahm er die Leitung des venezolanischen Jugendorchesters Simón Bolívar und arbeitet seither mit den wichtigsten Orchestern der Welt zusammen. Derzeit und noch bis 2021/22 ist Dudamel Chefdirigent der Los Angeles Philharmonic. Daneben setzt er sich mit großem Engagement für die musikalische Förderung und Ausbildung von Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligtem Umfeld ein.

Im "Intermezzo" erzählt er von diesem Engagement im Rahmen von "El Sistema" und dem Partnerprojekt "Superar" in Österreich, von der Belastung und vom Druck, die mit dem Ruhm einhergehen, und vom großen medialen Echo rund um das Neujahrskonzert.

Service

Gustavo Dudamel
Superar

Sendereihe

Gestaltung