Alfred Dorfer

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Contra

Contra - Kabarett und Kleinkunst

Alfred Dorfer "bisjetzt".
Anlässlich der Überreichung des deutschen Kabarettpreises am 14.1.2017 (Teil-Wiederholung)

"bisjetzt" ist im künstlerischen Leben von Alfred Dorfer bereits eine Menge passiert. Programme, wie Atompilz von links", eine Satire auf das Bundesheer aus Schlabarett-Zeiten, "Indien" mit Josef Hader, das erste Solo mit Band namens "Alles Gute", die Satire "fremd" - Alfred Dorfer konnte für seine spezielle Werkschau aus dem Vollen schöpfen.

Für "bisjetzt" kombinierte, kontrastierte und collagierte er Ausschnitte und Bruchstücke aus unterschiedlichsten Bühnenprogrammen und komponierte sie selbstironisch zu seiner eigenen - fiktiven - Biografie. ",bisjetzt' ist deshalb kein handelsübliches Best of, sondern ein eigenständiges Stück voll fröhlichem Nihilismus", sagt Alfred Dorfer. Am 14. Jänner erhält er dafür den deutschen Kabarettpreis. Gestiftet wird diese mit 6000 Euro dotierte Auszeichnung von der Stadt Nürnberg, die Verleihung findet in der Tafelhalle statt. In "Contra" erzählt der Kabarettist über sein Verständnis von Satire und Kabarett.

Sendereihe

Gestaltung