Balanceakt

ORF/JOSEF SCHIMMER

Salzburger Nachtstudio

Salzburger Nachtstudio

Mut zum Handeln.
Gestaltung: Margarethe Engelhardt-Krajanek

Kompetenz macht sicher. Sie ist eine Voraussetzung, um selbstwirksam zu entscheiden. Doch der Mut dazu schwindet. Vor allem in großen Unternehmen werden Entscheidungen delegiert: an Expert/innen, an Gutachter/innen, an Dritte. Trotz Kompetenz und Fachwissen vertrauen viele Manager/innen nicht ihrem eigenen Urteil. Intuitiv richtige Entscheidungen werden durch teure Gutachten abgesichert, beobachtet der Psychologe Gerd Gigerenzer vom Max Planck Institut für Bildungsforschung Berlin.

Eine Verschwendung von Ressourcen und Zeit. Was Entscheidungsträger/innen wieder lernen müssen ist, dem eigenen Bauchgefühl zu vertrauen. Dieses beruht nämlich auf Wissen und Erfahrung. Aber: warum fällt das zunehmend schwer? Warum schwindet das Vertrauen in die gemachten Erfahrungen? Sind es nur die Ängste vor Prestigeverlust und möglicher Kritik? Für die Psychotherapeutin Boglarka Hadinger, Leiterin des Institutes für Logotherapie und Existenzanalyse in Tübingen, ist Mut eine innere Haltung.

Die Bereitschaft, Verantwortung für sein Handeln zu übernehmen, beruht auf dem Bewusstsein der eigenen Identität. Diese basiert auf Bindungserfahrungen und dem Erlebnis der Selbstwirksamkeit in früher Kindheit. Der Mut zum Handeln ist für sie erlernbar. Darum besucht sie Schulen und führt Gespräche mit den Kindern.

Erziehung zur Verantwortung und Handlungsfähigkeit ist das Motto der Sozialakademie der Österreichischen Arbeiterkammer.
Junge Betriebsräte aus ganz Österreich werden geschult, Führungspositionen innerhalb ihrer Organisation einzunehmen, um als Interessensvertreter verantwortungsvoll zu agieren. Ihr Mut zum Handeln ist die Voraussetzung dafür.

Service

Boglarka Hadinger: Mut zum Leben machen. Selbstwertgefühl und Persönlichkeit von Kindern und Jugendlichen stärken. Verlag Lebenskunst, 2003

Gerd Gigerenzer: Simply rational: Decision making in the real world. New York, Oxford University Press, 2015

Gerd Gigerenzer: Risiko: Wie man die richtigen Entscheidungen trifft. Bertelsmann, 2014

Karl Popper: Die offene Gesellschaft und ihre Feinde, Band 1: Der Zauber Platons (hgg. Von Hubert Kiesewetter). Tübingen, Verlag Mohr, 2003

Karl Popper: Die offene Gesellschaft und ihre Feinde, Band 2: Hegel, Marx und die Folgen (hgg. Von Hubert Kiesewetter). Tübingen, Verlag Mohr, 2003

Executive Academy der Wirtschaftsuniversität Wien

Sozialakademie der Arbeiterkammer

Stiftung für Zukunftsfragen

Die offene Gesellschaft

Sendereihe

Gestaltung