Journale

Abendjournal

Beiträge

  • Pflegeregress soll abgeschafft werden

    Im Ziel sind sich alle Parteien einig. Der sogenannte Pflegeregress soll abgeschafft werden. Es soll also nicht mehr auf das Vermögen von Menschen die in Pflegeeinrichtungen sind, zurückgegriffen werden. Nach SPÖ-Chef Kern hat sich heute auch ÖVP-Chef Kurz dafür ausgesprochen. In einem wesentlichen Punkt gibt es aber noch keine Einigung: bei der Frage der Finanzierung.

  • Sicherheitspaket

    Auch bei einem weiteren Thema sind sich SPÖ und ÖVP grundsätzlich einig, können beziehungsweise wollen sich aber nicht auf die Vorgangsweise einigen. Es geht um das Abhören von Internet-Nachrichtendiensten wie Whatsapp - zur Terrorabwehr. Seit Monaten spießt es sich bei der Frage, ob eine maximal sechswöchige Begutachtung des Gesetzesentwurfs kommen soll.

  • Rekordstrafe für Google

    Die EU-Kommission hat heute eine Rekordstrafe gegen den Internet-Suchmaschinenbetreiber Google ausgesprochen - rund 2,4 Milliarden Euro wegen des Missbrauchs seiner marktbeherrschenden Stellung. Die Kommission wirft Google vor, bei Online-Preisvergleichen die eigenen Werbekunden zu bevorzugen. Zum Nachteil der Konsumenten, wie die EU-Kommission meint.

  • Schottland

    Dass es in der britschen Politik derzeit drunter und drüber geht, ist offenkundig. Gestern hat Premierministerin Theresa May endlich ihre knappe Mehrheit im Unterhaus mit einer nordirischen Kleinstpartei finalisiert. Heute ändern die schottischen Nationalisten ihre Marschrichtung: Eine zweite Volksabstimmung über den Austritt Schottland wird vorerst auf die lange Bank geschoben.

  • Merkel

    In Deutschland könnte es noch vor der Sommerpause zu einer Abstimmung über die Ehe für alle kommen, also über die völlige Gleichstellung von eingetragenen Partnerschaften für Homosexuelle mit der Ehe - Adoptionsrecht inklusive. Möglich gemacht hat das ein Kurswechsel von Kanzlerin Angela Merkel gestern Abend, bei einer Talkshow auf der Bühne des Berliner Gorki Theaters.

  • Niederlande mitschuld an Srebrenica-Massaker

    Es war das schlimmste Kriegsverbrechen auf europäischen Boden seit dem zweiten Weltkrieg: das Massaker von Srebrenica. Heute, 22 Jahre später, hat ein niederländisches Berufungsgericht dem eignenen Staat eine Mitverantwortung am Tod von 350 Muslimen gegeben.

  • Hackerangriffe auf Ukraine

    Ein groß angelegter Hackerangriff hat heute Firmen, Banken und Institutionen in der Ukraine lahmgelegt, darunter den Flughafen in Kiew und das ukrainische Stromnetz. Auch Russland ist von Hacker-Angriffen betroffen.

  • Französische Nationalversammlung

    Wenn schon nicht alles, dann aber doch vieles neu gemacht hat die Parlamentswahl vor neun Tagen in Frankreich. Das Nationalversammlung genannte Parlament ist deutlich weiblicher und jünger geworden. Die junge Partei von Präsident Emanuel Macron hat eine satte absolute Mehrheit. Und fast drei Viertel der insgesamt 577 Abgeordneten haben heute erstmals in der Nationalversammlung Platz genommen.

  • Immer mehr Großbauern

    Das Bauernsterben geht weiter, wenn es sich auch verlangsamt - in den vergangenen drei Jahren haben 5.000 Landwirte aufgehört, das zeigen aktuelle Zahlen der Statistik Austria. Allerdings: jene Landwirte die weitermachen, vergrößern ihre Betriebe.

  • Teurer Benzin im Sommerurlaub

    Wer jetzt im Sommer mit dem Auto verreist, könnte an der Zapfsäule unangenehm überrascht werden: In vielen beliebten Urlaubsländern ist der Sprit nämlich deutlich teurer als in Österreich. Das hat der VCÖ ermittelt, der Verkehrsclub Österreich.

  • Krankenkassa zahlt Ionenstrahlentherapie

    Die Ionenstrahlentherapie gilt als moderne Krebsbehandlung, die weniger Nebenwirkungen zeigt als andere Strahlentherapien. Dass es diese Therapie auch auf "Krankenschein" gibt, dass haben jetzt langwierige Verhandlungen in Niederösterreich zwischen dem Land und dem Hauptverband der Sozialversicherungsträger sichergestellt. Es geht um das MedAustron-Zentrum in Wiener Neustadt.

  • Immer mehr Jugendliche mit Kopfschmerzen

    Ein leichtes Ziehen, ein scharfes Stechen oder ein dröhnendes Wummern: Kopfschmerzen treten in unterschiedlichen Formen auf. Für viele Erwachsene sind sie ein lästiger Begleiter im Alltag. Eine aktuelle Untersuchung zeigt jetzt, dass Kopfschmerzen immer öfter in jüngeren Jahren zuschlagen und schon Jugendliche regelmäßig unter Kopfschmerzen leiden.

  • Ozonloch schrumpft langsamer

    Das Ozonloch über der Antarktis schrumpft seit Jahren wieder. Die Umweltschutzmaßnahmen scheinen gegriffen zu haben. Wie eine neue Studie zeigt, schrumpft das Ozonloch aber leider nicht so schnell wie angenommen.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes

Sendereihe