Hungersnot in Afrika

Hungersnot in Kenia - Ein Caritasbericht +++ Sex, Drugs, Rock'n'Roll - und Religion. - Moderation: Roberto Talotta

1. Hungersnot in Kenia - Ein Caritasbericht

Aufgrund der anhaltenden Dürre sind in Ostafrika derzeit schon 21 Millionen Menschen auf Lebensmittel- und Wasserhilfe angewiesen. Etwa im unwirtlichen Norden Kenias, wo Nomadenvölker die Auswirkungen des Klimawandels ganz hautnah zu spüren bekommen. Ohne die Unterstützung von Hilfsorganisationen wie der Caritas könnten sie nicht überleben. Alexandra Mantler war in Kenia, um sich ein Bild zu machen.


2. Sex, Drugs, Rock'n'Roll - und Religion

Sex, Drugs und Rock'n'Roll und Flower Power hieß es vor genau 50 Jahren, 1967, im sogenannten "Summer of Love". Junge Menschen haben sich damals gegen das Establishment und somit auch gegen die etablierten Religionen gewandt. Neue, alternative Formen von Spiritualität waren en vogue. Bewusstseinsverändernde Substanzen und hallizogene Drogen haben für die Hippie-Bewegung eine große Rolle gespielt - vor allem, um spirituelle Selbsterfahrungen zu machen und transzendente Visionen zu haben. - Gestaltung: Kerstin Tretina




Service

Caritas Auslandshilfe
Nachbar in Not

Kostenfreie Podcasts:
Religion aktuell - XML
Religion aktuell - iTunes

Sendereihe

Gestaltung