Literarisches Österreich

Literarisches Österreich: Tirol. "Die Walsche". Von Joseph Zoderer. Es liest Karl Menrad. Gestaltung: Edith-Ulla Gasser

Als erste literarische Auseinandersetzung mit der Südtirol-Frage war "Die Walsche" zunächst heiß umstritten. Später wurde "Die Walsche" auch in Italien ein Bestseller, außerdem verfilmt, mehrfach ausgezeichnet und als Bühnenstück aufgeführt. Ohne Zweifel ist dieser Roman Joseph Zoderers wichtigstes Buch. Er zeigt darin, wie schmerzhaft Ablehnung und Diskriminierung sein können, und wie schwer es ist, sich zwischen zwei Welten zurechtzufinden.

Joseph Zoderer, geboren 1935 in Meran, lebt als freier Schriftsteller in Bruneck. Zoderer erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Hermann-Lenz-Preis und den Walther-von-der-Vogelweide-Preis. Seit 2015 wird das Werk von Joseph Zoderer in Einzelbänden neu aufgelegt. In Zusammenarbeit mit dem Brenner-Archiv Innsbruck erhält jeder Band ein Nachwort sowie interessante Materialien aus dem Vorlass des Autors.

Service

Aus: Joseph Zoderer, "Die Walsche", Haymon, 2012. Originalausgabe: Hanser, 1982

Sendereihe

Gestaltung

  • Edith-Ulla Gasser