Finger und Hand zeigen auf eine Chat-Zeile

DPA/ARNE DEDERT

Das Netz des Bösen

Im Darknet werden Drogen, Waffen und Kinderpornographie gehandelt. Doch auch Dissidenten suchen dort ihre Zuflucht. Wie dunkel ist das Darknet wirklich? - Gestaltung: Xaver Forthuber

Erst kürzlich haben spezialisierte Fahnder aus den USA zwei große illegale Handelsbörsen im Internet aufgedeckt, Alpha Bay und Hansa, und in Deutschland wurde ein Marktplatz für Kinderpornographie im Darknet geschlossen. Damit ist ein wichtiger Schlag gegen milliardenschwere kriminelle Umtriebe gelungen, für die der verborgene Teil des Internets als Umschlagbörse genützt wird. Drogen, Waffen, Gewaltverbrechen in Bild und Tat werden hier gehandelt.

Doch wegen seiner Anonymität ist das Darknet auch eine wichtige Plattform für Menschen, die sich schützen müssen, etwa sogenannte Whistleblower und Dissidenten in repressiven Regimen

Sendereihe