Schon gehört?

Schon gehört?

Die Ö1 Club-Sendung
1. "Me are the World" im Werk X
2. Ksenija Sidorova im Grazer Stephaniensaal
3. Irmgard Knef im Kulturlabor Stromboli

"Me are the World" im Werk X
Schorsch Kamerun, bekannt als Sänger der deutschen Punkband "Die Goldenen Zitronen" hat das in Wien Meidling angesiedelte Theaterhaus "Werk X" in ein "Zentrum für Identitätsfindung" verwandelt. Mit seinem Stück "Me are the World", das noch bis 2. Dezember zu sehen ist, versucht Schorsch Kamerun zu erforschen, wie Egoismus unsere Ängste schüren kann, zugleich das Ego-Marketing boomt und Neopopulismus en vogue ist.

Ksenija Sidorova im Grazer Stephaniensaal
Ksenija Sidorova wird von der internationalen Presse als "hervorragend subtil und virtuos" und eine "erstaunlich vollendete Künstlerin" gelobt. Sie gilt als neuer Rising Star und versteht sich selbst als Botschafterin für das Instrument Akkordeon. Am 6. November ist Ksenija Sidorova erstmals zu Gast im Musikverein für Steiermark. Gemeinsam mit den Stuttgarter Philharmonikern unter der Leitung von Jan Willem de Vried präsentiert sie Werke von Johann Sebastian Bach, Franz Schubert, Felix Mendelsohn Bartholdy und Astor Piazzola.

Irmgard Knef im Kulturlabor Stromboli
Die verkannte, verleugnete und zu kurz gekommene Zwillingsschwester von Hildegard Knef - das ist Irmgard Knef. Die wunderbare "Kleinkunst-Erfindung" des Berliner Kabarettisten, Autors und Schauspielers Ulrich Michael Heissig ist am 9. November zu Gast im Kulturlabor Stromboli in Tirol.
Unter dem Titel "Heute Abend" präsentiert Irmgard Knef ihrem Publikum groovige Songs voller Swing und Jazz und Highlights aus ihren Programmen.

Service

Werk X - ME ARE THE WORLD von Schorsch Kamerun
Musikverein für Steiermark
Kulturlabor Stromboli


Kostenfreie Podcasts:
Schon gehört? - XML
Schon gehört? - iTunes

Mehr zum Ö1 Club in oe1.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung