Die Feisten

CHRISTOPH MISCHKE

Contra

Pop-A-cappella-Comedy und ein Reporter ohne Grenzen

"die feisten" und ihre Zwei-Mann-Song-Comedy über "Adam & Eva". Gestaltung: Doris Glaser
Peter Klien - Der Reporter ohne Grenzen. Gestaltung: Doris Glaser

Als "die feisten" noch "Ganz Schön Feist" hießen und ein Trio waren, von Anfang der 1990er Jahre bis 2012, schufen sie ihr eigenes Genre: Pop-A-cappella-Comedy. "Gänseblümchen", "Es ist gut, wenn du weißt was du willst" oder "Du willst immer nur f...en" sind Songs, die Ganz Schön Feist populär machten. Seit 2013 touren Mathias Zeh (C.) und Rainer Schacht als "die feisten" und bieten Zwei-Mann-Song-Comedy mit feinem Humor. Das Ergebnis: euphorisierte neue Fans, die gar nicht wussten, dass es so was wie "die feisten" gibt.

Der Song "Adam & Eva" erzählt die Geschichte, die wir alle aus der Kinderbibel kennen, aus der Perspektive der feisten. Funky Grooves auf der Mandoline, mit Lücken für Worte und Gedanken, wie sie nur die beiden frischgekürten Träger des Kleinkunstpreises 2017 erzeugen können. Ihre ungewöhnliche Sicht auf die Welt lässt den unvorbereiteten Konzertbesucher vor Lachen nicht in den Schlaf kommen.

Das Publikum liebt ihn, viele Politikerinnen und Politiker fürchten ihn: Peter Klien. Als Außen-Reporter der Fernseh-Satiresendung "Willkommen Österreich" bringt der studierte Altphilologe und Philosoph mit seinen provokanten, kecken Fragen die Interviewten ganz schön aus der Fassung.
"Reporter ohne Grenzen" heißt das vierte Kabarett-Programm von Peter Klien, mit dem er nach einem erfolgreiche Start im Wiener Rabenhoftheater Anfang 2018 durch ganz Österreich touren wird.

Service

die feisten
Peter Klien

Sendereihe

Gestaltung