Journale

Ö1 Sonntagsjournal

Beiträge

  • Katalonien: Puigdemont bittet um Straffreiheit

    Der entmachtete Regierungschef Kataloniens, Carles Puigdemont hat nach dem Wahlsieg seiner Separatisten die spanische Regierung gebeten, bald heimkehren zu dürfen. Und zwar noch vor der Eröffnungssitzung des neugewählten Regionalparlaments Ende Jänner. In einem Interview der Nachrichtenagentur Reuters im Brüsseler Exil sagt Puigdemont, seine Rückkehr würde die demokratische Rechtmäßigkeit wieder herstellen:
    OT
    Er sei auch bereit, so Puigdemont, sich jeden Vorschlag von Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy anzuhören.

  • NATO: Angst um Tiefseekabel

    Die NATO ist besorgt, weil sie verstärkte Aktivitäten russischer U-Boote im Nordatlantik und im Mittelmeer beobachtet. Für bedenklich hält das westliche Militärbündnis vor allem U-Bootmanöver in der Nähe wichtiger Datenkabel am Grund des Atlantiks. Dort verlaufen die wichtigsten Internetverbindungen zwischen Europa und Nordamerika. Barbara Ladinser informiert:

  • Licht ins Dunkel

    Im Fernsehen steht Weihnachten wieder ganz im Zeichen von "Licht ins Dunkel". Seit 9 Uhr läuft in ORF-2 die große Spendenaktion mit Prominenten aus Kunst, Kulktur und Politik.
    Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat zu Mittag in der Licht-ins-Dunkel-Sendung betont, wie wichtig derartige Aktionen zusätzlich zu einem funktionierenden Sozialsystem sind:

    Der neue Bundeskanzler Sebastian Kurz hat - gleichfalls in "Licht-ins-Dunkel" - die gute Zusammenarbeit mit dem Bundespräsidenten gelobt. Kurz antwortet auf die Frage, ob sein Verhältnis zu Van der Bellen in den vergangenen Wochen und Monaten geändert hat:

    Spenden können Sie weiterhin unter der österreichweit kostenfreien Telefonnummer 0-800-664-24-12 oder online unter "lichtinsdunkel.orf.at".

  • LH Wallner zu Geheimdienst-Zuständigkeit

    Der Vorárlberger Landeshauptmann Markus Wallner zeigt sich unzufrieden damit, dass die FPÖ die Minister-Zuständigkeit für Bundesheer, Polizei UND Geheimdienste bekommen hat. Frühere Regierungspartner hätten das Gewaltmonopol meist aufgeteilt, sagt Wallner:

  • Was wird neu 2018

    Was wird 2018 alles neu? darüber informieren wir Sie rund um den Jahreswechsel in lockerer Folge in den Ö1-Journalen. Heute: Neuerungen bei Gericht. Der Buwog-Prozess rückt ja wieder einmal die Berichterstattung aus dem Gerichtssaal in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Nach den Plänen der neuen Bundesregierung sollen so genannte Hauptverhandlungen künftig mitgefilmt werden können, bisher ein absolutes Tabu. Mehr dazu von Stefan Kappacher:

  • Meldungen
  • Raumstation ISS feiert Weihnachten

    Gleich doppelt wird Weihnachten heuer auf der Internationalen Raumstation ISS gefeiert. Denn für gewöhnlich werden die Traditionen aller Team-Mitglieder eingehalten, wie Rainer Hons berichtet:

  • Wetter

Service

Wenn Sie den kostenfreien Journal-Podcast des aktuellen Dienstes abonnieren möchten, kopieren Sie diesen Link (XML) in Ihren Podcatcher. Für iTunes verwenden Sie bitte diesen Link (iTunes).

Sendereihe