Ein Glas mit Rotwein

DPA/A3471 BORIS ROESSLER

Migräne-Auslöser und kritischer Umgang mit Zahlen in der Medizin

1. Stress, die Kaltwetterfront oder doch der Kaffee? - Migräneauslösern auf der Spur
2. Evidenzbasierte Medizin - Dem Patientenwohl und den Fakten verpflichtet

1. Stress, die Kaltwetterfront oder doch der Kaffee? - Migräneauslösern auf der Spur

Rund 15 Prozent aller Österreicherinnen und Österreicher leiden an Migräne. Von den Betroffenen beinahe so gefürchtet wie die Kopfschmerzen selbst sind ihre Auslöser - die sogenannten Migränetrigger. Essen, Trinken, Schlafen, Arbeiten, Licht, Lärm und Wetter - überall lauern die Gefahren. Diese Umstände verleiten viele dazu, ein höchst entbehrungsvolles, um nicht zu sagen spartanisches Leben zu führen, um potentielle Auslöser einer Kopfschmerzattacke zu vermeiden. Dabei ist nicht immer ganz klar, ob die Ursache tatsächlich die von Betroffenen angenommene und nicht eine völlig andere ist. Überdies halten etliche vermeintliche Übeltäter einer wissenschaftlichen Überprüfung nicht stand. Welche Mythen sich um die Migränetrigger ranken, was wissenschaftlich belegt ist und wie sich Betroffene helfen können, hat Michaela Steiner recherchiert.

2. Evidenzbasierte Medizin - Dem Patientenwohl und den Fakten verpflichtet

In Graz findet von 7.-10.3. die 19. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin statt. Die EBM ist eine junge wissenschaftliche Strömung in der Medizin. Es geht ihr vor allem darum, patientenorientierte Entscheidungen auf der Basis von gesichertem, durch Studien nachgewiesenem Wissen zu treffen. Außerdem durchleuchtet diese Disziplin auch Publikationen und versucht deren tatsächliche Aussagekraft darzustellen. Eigentlich sollte das ohnehin von der Ärzteschaft und den publizierenden Personen das wichtigste Ziel sein. Dem ist aber nicht immer so. Christoph Leprich hat im Vorfeld des Grazer Kongresses mit Mag. Bernd Kerschner vom Department für evidenzbasierte Medizin und klinische Epidemiologie der Donau-Uni Krems gesprochen.

Redaktion: Christoph Leprich und Nora Kirchschlager

Service

1. Migräne:

Univ.-Prof. Dr. Christian Wöber
Österr. Kopfschmerzgesellschaft
Selbsthilfegruppe Kopfschmerz
10. Wiener Schmerztag
Curelator (App für iOS, engl.)
https://migraine-app.schmerzklinik.de/Migräne-App der Schmerzklinik Kiel (für iOS und Android)
Migraine-Buddy (für iOS und Android, engl.)

Hartmut Göbel, "Migräne - Diagnostik, Therapie, Prävention", Verlag Springer 2012

2. Evidenz-basierte Medizin:

MMag. Bernd Kerschner
Donau Universität Krems
Department für Evidenzbasierte Medizin und Klinische Epidemiologie
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
+43 (0)2732 893-2922
E-Mail
Department für Evidenzbasierte Medizin und Klinische Epidemiologie

Gute Gesundheitsinformation Österreich
Überblick über die 15 Qualitätskriterien
EBM Kongress 2018 Graz
medizin-transparent.at
gesundheitsinformation.de
Deutscher Krebsinformationsdienst
Patientenleitlinien.de
IGeLMonitor

Sendereihe