Journale

Ö1 Mittagsjournal

mit Nachrichten in englischer und in französischer Sprache

Beiträge

  • US-Strafzölle: Ausnahmen für Mexiko und Kanada

    Trotz aller Kritik will US-Präsident Donald Trump noch heute Donnerstag die umstrittenen Strafzölle auf Aluminium und Stahl verhängen. Das machte Trumps Wirtschaftsberater Peter Navarro klar. In einem Interview mit dem US-Fernsehsender FOX kündigt er die Unterzeichnung der entsprechenden Dokumente für heute an. Navarro spricht aber auch davon, dass es Ausnahmen für Mexiko und Kanada geben wird. Die beiden US-Nachbarstaaten könnten durch Zugeständnisse beim Freihandelsabkommen NAFTA den neuen Strafzöllen entgehen.

  • US-Außenhandelsdefizit bei Waren und Konsumgütern

    Morgen soll US-Präsident Donald Trump die Höhe der Schutzzölle bekanntgeben, die auf Stahl- und Aluminium-Importe verhängt werden. Auch wenn es zuletzt ein leichtes Zurückrudern gegeben hat - nämlich die Ankündigungen von Ausnahmen für manche Länder - so wird es wohl mit China, Südkorea und Europa die Haupthandelspartner der USA treffen. Als Grund nennt der US-Präsident die unfairen Handelspraktiken. Doch was ist da wirklich dran? Werden die USA tatsächlich überall übervorteilt?

  • Innenminister-Treffen: Kickl weiter für Grenzkontrollen

    Während heute der österreichischen Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) seinen ersten Auftritt in Brüssel absolviert, ist sein deutscher Amtskollege Thomas de Maiziere zum wohl letzten Mal beim Treffen der Innenminister dabei. De Maiziere blickt dabei auch die vergangenen fünf Jahre zurück, die vor allem von einem Thema geprägt waren – der Migrationspolitik. Horst Seehofer, der de Maziere im Amt nachfolgen soll, ist so wie Österreichs Innenminister Kickl dafür, dass die Grenzkontrollen fortgesetzt werden. Sie laufen im Mai aus.

  • NMS-Reform: Lehrer wollen Klarstellungen

    Die Neue Mittelschule soll reformiert werden: Das Team Teaching - der stundenweise Unterricht von zwei Lehrern in der Klasse - soll verändert bzw. abgeschafft werden. Geplant ist auch, dass die siebenteilige Notenskala wieder abgeschafft wird. Mit dieser Ankündigung stößt Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) nur teilweise auf Zustimmung in der Praxis.

  • BVT-Affäre: Gridling unter Beschuldigten

    In der Affäre um den österreichischen Verfassungsschutz werden nun immer neue Details bekannt. Vor gut einer Woche hat die Wirtschafts- und Korruptions-Staatsanwaltschaft eine Hausdurchsuchung im Bundesamt für Verfassungsschutz durchgeführt. Nun stellt sich heraus, dass sich der Oberste Verfassungsschützer Peter Gridling selbst unter den Beschuldigten befindet.
    Ermittelt wird wegen des Verdachts auf Amtsmissbrauch. Offizielle Auskünfte gibt es aber nicht.

  • Messerattacken in der Leopoldstadt: Blutspur entdeckt

    Mitten in Wien wurden gestern Abend vier Personen mit einem Messer attackiert und schwer verletzt. Zunächst traf es eine Familie in der Praterstraße, wenig später gab es ein weiteres Opfer am Praterstern. Ob es sich in beiden Fällen um denselben Täter handelt ist noch unklar, ebenso wie das Motiv. Die Polizei hat in der Praterstraße eine Blutspur entdeckt, die vom mutmaßlichen Täter stammen dürfte. Von den vier Opfern schwebt der Familienvater noch in Lebensgefahr.

  • Jugend-WGs: NÖ räumt Fehler ein

    Nach der gestrigen Schließung von drei therapeutischen Wohngemeinschaften für Kinder und Jugendliche räumt das Land Niederösterreich nun auch eigene Versäumnisse ein. Es habe bisher zu selten unangekündigte Kontrollen in solchen Jugend-WGs gegeben und kaum Kontrollen ihrer Finanzen. Das Land will künftig besser kontrollieren. Und SPÖ-Soziallandesrat Franz Schnabl hat versucht zu erklären, warum 16 teils psychisch kranke Jugendliche gestern in andere Wohngemeinschaften gebracht wurden.

  • Nach Journalistenmord: Koalitionskrise in der Slowakei

    Die Regierungskrise in der Slowakei nach dem Mord an dem Enthüllungsjournalisten Jan Kuciak und seiner Verlobten verschärft sich immer mehr. Gestern hat die Opposition einen Misstrauensantrag gegen die Regierung Fico in Aussicht gestellt. Aber auch innerhalb der Dreiparteienkoalition rumort es: Vor allem die liberale Ungarnpartei Most-Hid hat in den vergangenen Tagen heftige Kritik an Fico geübt. Die große Frage ist nun, ob sie Fico weiter die Treue hält oder aus der Regierung ausscheidet, was zwangsläufig zu Neuwahlen führen würde. Eine kleine Partei ist nun das Zünglein an der Waage, ob Fico politisch überleben kann.

  • Syrische Armee dringt weiter nach Ostghuta vor

    Die humanitäre Lage der Zivilbevölkerung in der syrischen Rebellenenklave Ostghuta nahe Damaskus ist weiterhin katastrophal, die Hilfe angesichts der andauernden Kampfhandlungen nur sehr minimal möglich. Auch heute Vormittag musste das Internationale Kreuz wegen des zu großen Sicherheitsrisikos einen geplanten Hilfskonvoi verschieben. Vor allem die Zivilbevölkerung leidet darunter, sagt der Nahost-Korrespondent Karim El Gawhary im Ö1-Mittagsjournal. Es fehle unter anderem an Lebensmitteln und Medikamenten. Das Regime und seine Unterstützer halten die internationale Gemeinschaft hin.

  • EU-Kommission: Reformbedarf in Österreich

    Seit sieben Jahren erstellt die EU-Kommission für die Mitgliedsstaaten so genannte Länderberichte. Jener für Österreich umfasst heuer 40 Seiten. Die Kommission sieht die Hälfte ihrer Empfehlungen umgesetzt. Anerkennung kommt von der Kommission etwa in den Bereichen Bürokratieabbau sowie Arbeitsmarktflexibilisierung. In zentralen Punkten attestiert sie jedoch der Politik nach wie vor großen Nachholbedarf. Die Details hat die Kommission am Vormittag in Wien präsentiert.

  • Immer mehr Frauen sind obdachlos

    Obdachlosigkeit ist fast ausschließlich männlich - zumindest auf den ersten Blick. Frauen ohne Wohnung sind im Gegensatz zu obdachlosen Männern im Straßenbild kaum sichtbar. Doch ihre Zahl steigt seit Jahren an. 27 Prozent der wohnungslosen Menschen sind bereits Frauen. Ein Ort, wo wohnungslose Frauen tagsüber hin können, ist das Ester, ein Tageszentrum in der Gumpendorferstraße in Wien-Mariahilf.

  • Gedenkjahr: Über 100 Ausstellungen in Österreich

    Im heurigen Gedenkjahr wird gleich mehrerer historischer Ereignisse gedacht, die einschneidend für Österreich waren: der Märzrevolution von 1848, des Endes des Ersten Weltkrieges und gerade dieser Tage auch des Anschlusses, der sich am Montag zum 80. Mal jährt. Aus diesem Anlass wurden heute bei einer Pressekonferenz die wichtigsten Vorhaben präsentiert, aber auch über die Herausforderungen gesprochen, die bei der Erinnerung und der Vermittlung von Geschichte gemeistert werden müssen.

  • Daten zu lange gespeichert: A1angezeigt

    A1 sieht sich mit einer Anzeige bei der Datenschutzbehörde konfrontiert. Der Vorwurf ist schwerwiegend: Der Konzern soll die Ruf- und Verbindungsdaten zehntausender Kunden zu lange und damit illegal gespeichert haben, berichtet der "Kurier". Betroffen sind demnach Privatkunden ebenso wie viele große Unternehmen.

  • Pritzker-Preis geht an Balkrishna Doshi

    Der Pritzker-Preis, die weltweit renommierteste Auszeichnung für Architektur, geht erstmals nach Indien. Gestern wurde der 90 jährige indische Architekt Balkrishna Doshi mit dem Preis ausgezeichnet, der als Nobelpreis der Architekturwelt gilt. Einen Namen hat sich Doshi vor allem mit sozialem Wohnungsbau gemacht.

  • Klemens Brosch im Belvedere

    Noch während des 1. Weltkriegs galt der Linzer Klemens Brosch als Shooting-Star der Wiener Kunstszene. Später geriet er durch seinen frühen und tragischen Tod schnell in Vergessenheit. Eine Ausstellung in der Orangerie des Wiener Belvedere versucht jetzt die Wiederentdeckung dieses großen Zeichners. Und die gelingt aus mehreren Gründen beeindruckend.

  • News in English

    UK spy probe police investigate nerve agent / Gun control bill in Florida / South Korean envoys take message to Trump / International Women's Day / White House outlines steel tariff exemptions / Vienna police investigate two knife attacks / The weather

  • Infos en français

    Journée internationale des droits des femmes / Initiative populaire pour défendre les droits des Femmes / Ghouta : livraison d'aide humanitaire reportée / Riposte de Paris en cas d’armes chimiques / Guerre commerciale: Pékin durcit le ton / Traité de libre-échange transpacifique sans Trump / Liste de produits taxés par l’UE en préparation / Possibles discussions Washington-Pyongyang / Vienne : quatre blessés dans deux attaques au couteau / La météo

Service

Wenn Sie den kostenfreien Journal-Podcast des aktuellen Dienstes abonnieren möchten, kopieren Sie diesen Link (XML) in Ihren Podcatcher. Für iTunes verwenden Sie bitte diesen Link (iTunes).

Sendereihe