Journale

Ö1 Morgenjournal

mit Kultur aktuell

Beiträge

  • Arbeitszeitflexibilisierung: Koalitionseinigung steht

    Von einer Win-Win-Situation sprechen ÖVP und FPÖ bei der neuen Regelung der Gesetze in Sachen Arbeitszeit. Arbeitgeber und Arbeitnehmer würden davon profitieren. Ganz anders sehen das SPÖ, Gewerkschaft und Arbeiterkammer. In der politischen Debatte um die Arbeitszeitflexibilisierung gibt es nun jedenfalls konkrete Pläne.

  • "Arbeitnehmer hat keine Wahl"

    ÖVP und FPÖ haben sich auf ein Modell zur umstrittenen Arbeitszeitflexibilisierung geeinigt. Der Acht-Stunden-Tag soll als gesetzliche Normalarbeitszeit bleiben, auf freiwilliger Basis soll ab Jänner 2019 aber auch bis zu zwölf Stunden gearbeitet werden können. Heftige Kritik kommt von Opposition und Gewerkschaft. Dazu im Studio ist AK-Direktor Christoph Klein.

  • Investor Benko kauft Kika/Leiner

    Das Tauziehen um die Zukunft der angeschlagenen Möbelkette Kika/Leiner ist entschieden: Der Tiroler Immobilieninvestor René Benko übernimmt das zweitgrößte heimische Möbelhaus. Der Notverkauf ist am Abend offiziell bestätigt worden. Die 5.000 Arbeitsplätze bei Kika/Leiner seien damit gesichert, heißt es.

  • Das ist René Benko

    41 Jahre alt, Milliardär, Immobilieninvestor aus Tirol - und extrem verschwiegen. Rene Benko hat mit nur 22 Jahren begonnen, sein Immobilien-Imperium aufzubauen. Heute wird sein Vermögen auf 3,7 Milliarden Euro geschätzt. Er reist im Privatjet, hat Freunde von Ex-Bundeskanzler Alfred Gusenbauer bis hin zu Niki Lauda. Am 29. Dezember 2017 hat er das Leiner-Flaggschiff auf der Wiener Mariahilfer Straße um kolportierte 50 Millionen Euro gekauft und so den Grundstein zur Rettung von Kika/Leiner gelegt. Wer ist dieser öffentlichkeitsscheue Immobilieninvestor?

  • Deutschland: Asylpolitik spaltet CDU & CSU

    Die Koalition in Deutschland wackelt. Nach einer schweren Geburt und nicht einmal hundert Tagen im Amt gibt es ordentlichen Krach in der Union von CDU und CSU und wieder einmal wegen der Asyl-Politik. Konkret geht es um die Frage - der Zurückweisung von Flüchtlingen an der deutschen Grenze, wenn diese schon woanders einen Asyl-Antrag gestellt haben.

  • Jemen vor dem Kollaps

    Der Jemen kommt nicht zur Ruhe. Die von Saudi-Arabien unterstützte Regierungskoalition hat mit der lang erwarteten Rückeroberung der strategischen Hafenstadt Hodeidah begonnen. Gestern haben die Regierungstruppen Vororte 20 km südlich der Stadt eingenommen.
    Dem Jemen droht der Kollaps weil 70 Prozent der dringend benötigten humanitären Hilfe für den, von den Houthis kontrollierten Norden, über den Seehafen läuft.

  • Asylstreit zwischen CDU und CSU eskaliert

    Im Asylstreit mit Kanzlerin Angela Merkel verzichtet die bayrische CSU vorerst auf eine Abstimmung der Unionsfraktion. Zuvor hatte die "Augsburger Allgemeine" berichtet, dass die CSU eine Aufkündigung der Fraktionsgemeinschaft mit der CDU erwäge. Auslöser für die Eskalationen war der angedrohte Alleingang des deutschen Innenministers Seehofer.

  • Kris Kristofferson eröffnet Jazzfest Wien

    Eine Woche vor seinem 82. Geburtstag gibt sich heute Abend eine Country-Legende in Wien die Ehre. Mit Kris Kristofferson eröffnet ein begnadeter Geschichtenerzähler das diesjährige Jazzfest Wien. 13 Mal wurde er für den Grammy nominiert, dreimal hat er das goldene Grammofon mit nach Hause genommen. Mehr als 500 Interpreten haben seine Songs gecovert: Janis Joplin, Elvis Presley oder Bob Dylan zählen zu den bekanntesten. Nach einer Leidensphase vor einigen Jahren, falschen Alzheimer und Demenz-Diagnosen wurde Kristofferson wegen Borreliose behandelt und ist seither wieder fast der Alte.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes
Kultur aktuell - XML
Kultur aktuell - iTunes

Sendereihe