Schule 4.0, Politische Uni

Was bringt "digitales Lernen"? +++ Erika Weinzierls Wegweisende Antrittsvorlesung vor 50 Jahren


Was bringt "digitales Lernen"?

Die Zentralmatura in Mathematik hat Staub aufgewirbelt; nun soll ein adaptiert werden, wie die Fragen gestellt werden, wie beurteilt wird. Wir gehen heute an den Anfang der Schul-Laufbahn:
In manchen Klassenzimmern arbeiten die Kinder und Jugendlichen nicht nur in Büchern und Heften, sondern auch mit Tablet und Laptop. Richtig eingesetzt könnte das den Umgang mit digitalen Medien verbessern, aber auch das Lernen - meint ein deutscher Bildungsexperte.

Gestaltung: Ruth Hutsteiner
Mit: Frank Fischer, Psychologe, Ludwig-Maximilians-Universität München

Veranstaltung:
Digitales Lernen und digitale Schule - das wird auch Thema sein bei den von Ö1 mitveranstalteten Technologiegesprächen beim Europäischen Forum Alpbach Ende August in Tirol. Mehr zu diesem Thema auf science.ORF.at.


Erika Weinzierls Wegweisende Antrittsvorlesung vor 50 Jahren

Sie galt als "Mutter Courage der Zeitgeschichte": Die Historikerin Erika Weinzierl ist vor vier Jahren gestorben. Sie begann früh wie keine andere mit der Aufarbeitung des Nationalsozialismus und Antisemitismus in Österreich. Vor 50 Jahren hat sie ihre Antrittsvorlesung an der Universität Salzburg gehalten - und schon diese Vorlesung war bahnbrechend.

Gestaltung: Lukas Wieselberg
Mit: Historikerin Linda Erker von der Uni Wien

Lese-Tipp:
Die Antrittsvorlesung von Erika Weinzierl als ordentliche Professorin für Zeitgeschichte vor 50 Jahren ist heute auch Thema auf science.ORF.at.


Redaktion: Barbara Riedl-Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht