Seismometer, Diskriminierung, Studium

Glasfaserkabel als Erdbeben-Sensoren +++ Keine Minderheitenförderung an US-Colleges +++ Uni Wien ändert Zulassung zum Doktoratsstudium

Glasfaserkabel als Erdbeben-Sensoren

Glasfaserkabel verbinden wir meistens mit "schnellem Internet". Aber sie könnten vielleicht auch als Erdbeben-Sensoren dienen: Forscher/innen haben eine neue Methode entwickelt, um Bewegungen unter der Erdoberfläche mithilfe von Glasfaserkabeln genau darzustellen.

Gestaltung: Ruth Hutsteiner
Mit:
Thomas Reinsch, Deutsches Geo-Forschungs-Zentrum GFZ
Charlotte Krawczyk, Geophysikerin und Direktorin des GFZ-Departments Geophysik

Video:

Bisher getestet in Island an einem Glasfaserkabel, das seit Jahren für Telefon und Internet in Verwendung ist. Erschütterungen des Erdbodens wurden zum Beispiel einfach mit festen Hammerschlägen simuliert - zu sehen in einem Video auf science.ORF.at.


Keine Minderheitenförderung an US-Colleges

In den USA will die Regierung eine Fördermaßnahme für Minderheiten an Schulen und Unis streichen. Bisher wurde die ethnische Herkunft bewusst berücksichtigt, um allen Chancen zu ermöglichen. In der Vergangenheit war das Prinzip der positiven Diskriminierung, "affirmative action", immer wieder vom Obersten Gerichtshof bestätigt worden. Nun meint das Justizministerium, das sei - Zitat - "unnötig, überholt, nicht mit geltendem Recht vereinbar oder anderweitig unangemessen".

Gestaltung: Martina Buttler


Uni Wien ändert Zulassung zum Doktoratsstudium

Für die Zulassung zum Doktoratsstudium an der Universität Wien muss man ab sofort nicht nur ein facheinschlägiges Masterstudium nachweisen, sondern auch ein Motivationsschreiben einreichen. Da reichen allerdings 500 Wörter bzw. eine A4 Seite. Details finden Sie auf den Seiten der Uni Wien .


Redaktion: Barbara Riedl-Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung