EU-Urheberrechtsnovelle abgelehnt!

1. Parlament spricht sich gegen Upload-Filter aus.
Gestaltung: Julia Gindl

2. Österreich-Bilder für WikiDaheim.
Gestaltung: Franz Zeller

3. Amazon liefert Überwachungssoftware.
Gestaltung: Timo Fuchs

1. Heute Mittag hat das Europäische Parlament im Plenum über die EU-Urheberrechtsreform abgestimmt. Vor allem zwei Punkte im Gesetzesentwurf wurden in den letzten Wochen viel diskutiert: das Leistungsschutzrecht und die Upload-Filter. Das Europäische Parlament hat sich heute Mittag gegen den Entwurf ausgesprochen. Hintergründe von Julia Gindl.

2. WikiDaheim - so nennt sich ein Fotowettbewerb der Online-Enzyklopädie Wikipedia. Bis zum 7. Oktober sollen möglichst viele Fotos aus den österreichischen Gemeinden hochgeladen werden, um die Lexikonartikel besser zu illustrieren, von Kellergassen bis hin zu Feuerwehrgebäuden oder Kunst aus dem öffentlichen Raum.

3. Bis zu 100 Gesichter kann Amazons Gesichtserkennungssoftware Rekognition aus einer Menschenmasse filtern. Seit zwei Jahren verkauft sie das Programm an die Polizei. Allein in den USA soll die Software schon auf Bilder von rund 120 Millionen Menschen zugreifen können. Orlando hat die Gesichtserkennung benutzt, um sog. "interessante Personen" auf öffentlichen Plätzen zu identifizieren. Ein Blick in die Überwachungsgesellschaft von Timo Fuchs.

Service

WikiDaheim.at

Kostenfreie Podcasts:
[http://static.orf.at/podcast/oe1/oe1_digitalleben.xml|Digital.Leben
- XML
Digital.Leben - iTunes

Sendereihe