Eine alte Filmrolle liegt auf dem Gelände des ehemaligen Filmstudios Bendestorf

APA/dpa/PHILIPP SCHULZE

Wie Amateurfilme ins Museum kamen

Das Leben auf kleinen Rollen. Alltag im Amateurfilm

Im Archiv des Österreichischen Filmmuseums stehen sie, Filmdose an Filmdose, auf langen Metallregalen: Meisterwerke der Filmgeschichte, aber auch tausende Rollen von Amateurfilmen - auf 8 oder 16 mm gebannte Szenen aus dem Alltagsleben, die es nie auf die große Leinwand geschafft haben. Einige dieser Filmdokumente sind nur knapp der Mülldeponie entronnen. Was für die Erben oft nur als lästiger Ballast angesehen wird, ist von der Wissenschaft als historische Quelle gefragt.

Gestaltung: Bea Sommersguter


Aufgehoben: von Olivia Wimmer

Sendereihe