Schon gehört?

Schon gehört?

Die Ö1 Club-Sendung.
1. Theaterfestival "Hin und Weg" - Herrenseetheater, Litschau
2. "Im weißen Rössl" im Wald4tler Hoftheater
3. Sonderausstellung "Guhpft wie gsprunga"- im Biologiezentrum Linz

1. Theaterfestival "Hin und Weg" - Herrenseetheater, Litschau

Das Herrenseetheater im alten Strandbad Litschau, direkt am Herrensee in Niederösterreich, präsentiert heuer zum ersten Mal zw. 10. und 19. August unter dem Titel "Hin und Weg" seine Tage für zeitgenössische Theaterunterhaltung mit österreichischen und internationalen Theaterproduktionen, Szenischen Lesungen sowie neuen Stücken, Hörspielen, Diskussionen und Workshops. Künstlerische Leiter ist Zeno Stanek. Ur- und Erstaufführungen machen eine Mehrzahl der gezeigten Produktionen aus. Für diese Theatertage hat Zeno Stanek ein neues Format entworfen, sogenannte Küchenlesungen. Die Theatertage "Hin und Weg" - frei assoziiert mit Hinkommen-Wegsein-Emotion - in Litschau am Herrensee in Niederösterreich finden vom 10. bis zum 19. August statt.

2. "Im weißen Rössl" im Wald4tler Hoftheater

In einer Eigenproduktion erzählt das Theater von einer illustren Gesellschaft während der Sommerfrische. Frei nach der Vorlage des gleichnamigen Alt-Berliner Lustspiels von Oskar Blumenthal und Gustav Kadelburg, das die beiden Autoren während eines Aufenthalts in der Nähe von Bad Ischl 1896 niedergeschrieben hatten und Ralph Benatzky dann für seine Operette verwendet hatte, inszenierte Hanspeter Horner das Stück mit all seinen bekannten Melodien von "Was kann der Sigismund dafür, dass er so schön ist" bis zu "Die gesamte Welt ist himmelblau". Dabei sitzen die Theatergäste mitten im Geschehen des Hotelgasthofes. Vorstellungen gibt es noch bis zum 18. August.

3. Sonderaussetllung "Ghupft wie gsprunga"- im Biologiezentrum Linz

Im Biologiezentrum Linz ist seit 1. Mai für ein ganzes Jahr die Sonderausstellung "Ghupft wie Gsprunga"-Heuschrecken und ihre Verwandten zu sehen.Bis ersten Mai nächsten Jahres thematisiert es darin nicht nur die Vielfalt dieses Insekts, sondern auch dessen gefährdeten Lebensraum, denn jede vierte Heuschrecke unter den 140 heimischen Arten ist vom Aussterben bedroht. "Ghupft wie Grspunga" - Heuschrecken und ihre Verwandten im Biologiezentrum Linz in Oberösterreich.

Service

Hin und weg
Wald4tler Hoftheater
Biologiezentrum Linz

Wenn Sie diese Sendereihe kostenfrei als Podcast abonnieren möchten, kopieren Sie diesen Link (XML) in Ihren Podcatcher. Für iTunes verwenden Sie bitte diesen Link (iTunes).

Mehr zum Ö1 Club in oe1.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung