Als ob sie Emma hießen, Stillleben-Ausstellung in Wien, Dirigent Nicholas Carter

1. Emmy Werner feiert 80. Geburtstag
2. Nicholas Carter im Porträt
3. "Stillleben" im Kunsthaus Wien

Beiträge

  • Klaus Bachler wechselt von München nach Salzburg

    Nikolaus Bachler soll Intendant der Osterfestspiele Salzburg werden und damit auf Peter Ruzicka folgen, der im Sommer 2020 abtritt. Aus 21 Bewerbungen einigte sich eine Auswahlkommission einstimmig auf Bachler als bestgeeigneten Kandidaten. Auch der Aufsichtsrat der Osterfestspiele empfahl Bachler einstimmig zur Wahl, die in den kommenden Wochen durch die Generalversammlung erfolgen soll.

  • Emmy Werner feiert 80. Geburtstag

    "Als ob sie Emma hießen", so lautet der Titel des Buches, den die langjährige Volkstheaterdirektorin Emmy Werner geschrieben hat. Die Schauspielerin und Regisseurin feiert heute ihren 80. Geburtstag. Emmy Werner, die sich Zeit ihres Lebens für Frauenrechte eingesetzt hat, war die erste Intendantin an einem großen Haus im deutschsprachigen Raum. -

  • Klagenfurts Chef-Dirigent Nicholas Carter im Porträt

    Seit 65 Jahren wird heute am Abend Antonin Dvoraks Oper "Rusalka" das erste Mal wieder am Stadttheater Klagenfurt aufgeführt. Eine große Herausforderung, die Nicholas Carter, der neue Chefdirigent, mit Begeisterung angenommen hat. 1985 in Melbourne geboren, wird der Australier auch in Zukunft weiter das Adelaide Symphony Orchestra leiten.

  • Fotoschau "Stillleben" im Kunsthaus Wien

    "Stillleben. Eigensinn der Dinge" heißt die Foto-Ausstellung, die gestern im Kunsthaus Wien eröffnet wurde. Im Zentrum der Schau steht ein 400 Jahre altes Genre, das derzeit in der zeitgenössischen Kunst neu aufgegriffen und diskutiert wird. Internationale und österreichische Künstlerinnen und Künstler hinterfragen die Funktionen des historischen Stilllebens in der Malerei und die Parallelen zur gegenwärtigen Werbe- und Produktfotografie.

Sendereihe