Journale

Ö1 Journal um acht

Beiträge

  • Drei Volksbegehren zu Ende

    Jetzt sind sie vorbei, die drei Volksbegehren und seit gestern Abend steht fest: "Don't Smoke" ist das siebent erfolgreichste Volksbegehren Österreichs bisher mit 13,8 Prozent der Wahlberechtigten. Die angepeilten 900.000 Unterschriften - so viele setzt die Regierung ab 2022 für verpflichtende Volksabstimmungen voraus - hat das Nichtraucherschutz-Volksbegehren von Krebshilfe und Ärztekammer knapp verfehlt. Dazu im Studio war Ärztekammer-Präsident Thomas Szekeres.

  • Neues Beben erschüttert Sulawesi

    Heute Nacht hat die indonesische Insel Sulawesi wieder gebebt. In Panik sind die Menschen aus ihren Häusern gelaufen. Doch diesmal sind die Schäden sehr gering ausgefallen. Nur wenige Tage nach dem folgenschweren Beben mit mehreren Tausend Toten hat dieses neue Beben die Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzt.

  • Trump entschuldigt sich bei Kavanaugh

    Seit gestern Abend ist Brett Kavanaugh US-Höchstrichter auf Lebenszeit. Mit ihm beginnt eine neue Ära am Supreme Court. Er könnte in wichtigen Fragen wie Abtreibung oder Waffengesetze die entscheidende Stimme für die Konservativen liefern. Dass gegen Kavanaugh immer noch der Vorwurf der sexuellen Nötigung im Raum steht, stört US-Präsident Donald Trump nicht. Trump spricht von einer großartigen Wahl und entschuldigt sich bei Kavanaugh.

  • IWF: Weltweite Konjunktur verliert an Fahrt

    Die weltweite Konjunktur verliert an Fahrt. Angesichts wachsender Risiken erwartet der Internationale Währungsfonds IWF für heuer und nächstes Jahr ein globales Wirtschaftswachstum von 3,7 Prozent. Das ist etwas weniger als bei der letzten Prognose. Erhöht wurde hingegen die Wachstumsschätzung für Österreich.

  • Klimaforscher: Änderung des Lebensstils

    Die Warnungen des Weltklimarats, rasch zu handeln um den Klimawandel noch einzudämmen, betreffen auch den persönlichen Lebensstil. Den werden wir gründlich umstellen müssen, meint der Grazer Ökonom und Klimaforscher Karl Steininger, wobei er das nicht unbedingt als Verzicht sehen will.

  • NGOs: Coca-Cola größter Plastikverschmutzer

    Plastikflaschen, Kunstoffsackerl oder Verpackungsmaterial gehören eigentlich in den Mistkübel. Doch egal ob in der Stadt, am Strand oder in den Bergen, immer wieder sieht man achtlos weggeworfenen Plastikmüll herumliegen. Greenpeace hat gemeinsam mit anderen Umweltschutzorganisationen in 42 Ländern Sammelaktionen durchgeführt, um herauszufinden, welche Produkte am häufigsten in der Umwelt landen und von welchen Konzernen die Kunststoffüberreste stammen.

  • Deutscher Buchpreis geht an Inger-Maria Mahlke

    Die gebürtige Hamburgerin Inger-Maria Mahlke hat den Deutschen Buchpreis 2018 gewonnen, die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung für die beste literarische Neuerscheinung des Jahres in deutscher Sprache. Die Jury überzeugt hat sie mit ihrem Roman "Archipel".

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes

Sendereihe