Schon gehört?

Veranstaltungen in Wien,Oberösterreich und Salzburg

Die Ö1 Club-Sendung.
1. Purcell und Shakespeare in der Kammeroper Wien
2. "Arbeit, lebensnah - Käthe Leichter und Marie Jahoda" im KIK in Ried im Innkreis
3. Tschaikowsky im Großen Festpspielhaus

-In der Kammeroper Wien treffen derzeit Henry Purcell und William Shakespeare aufeinander - und zwar im Opernpasticcio "Die Zauberinsel": mit einem Henry Purcell-Best-Of, geschneidert auf eine adaptierte Version von William Shakespeares "The Tempest". In dieser Inszenierung von Jean Renshaw ist ein Nebeneinander von Arien, Ensembles, Tanz und Instrumentalstücken zu hören. Unter der musikalischen Leitung von Markellos Chryssicos spielt das Bach Consort Wien, Kristján Jóhannesson ist in der Rolle des Prospero zu sehen, Jenna Siladie als Miranda, Ilona Revolskaya als Dorinda.
Für die Aufführung von "Die Zauberinsel" am 17. Oktober um 19 Uhr in der Kammeroper Wien haben wir einige Karten, die wir unter den ersten anrufenden Ö1-Clubmitgliedern vergeben können. Rufen Sie dafür unsere Ö1-Club-Nummer: 01-501 70 370 - und halten Sie bitte Ihre Mitgliedsnummer bereit.

-Im KIK in Ried im Innkreis präsentiert der Verein Portraittheater am Samstag, dem 13. Oktober das Stück "Arbeit, lebensnah - Käthe Leichter und Marie Jahoda".
Käthe Leichter und Marie Jahoda gelten als Pionierinnen auf diesen Bereichen. Bekannt wurde Käthe Leichter als erste Leiterin des Frauenreferats der Arbeiterkammer Wien mit Untersuchungen über Arbeitsbedingungen von Frauen. Marie Jahoda hat als Autorin der Studie "Die Arbeitslosen von Marienthal" Bekanntheit erreicht und sich auch im Exil in London und New York mit Fragen rund um das Thema Arbeit beschäftigt. Ihre Lebenserinnerungen und wichtigen Erkenntnisse stehen im Zentrum des Theaterstücks "Arbeit, lebensnah - Käthe Leichter und Marie Jahoda". Die Schauspielerinnen Anita Zieher und Brigitta Waschnig erwecken die zwei Frauen unter der Regie von Sandra Schüddekopf wieder zum Leben.

-Am 11. Oktober steht das Große Festspielhaus unter dem Motto "Pathétique" - so auch der Name von Pjotr Iljitsch Tschaikowskys Symphonie Nr. 6, h-Moll, op. 74. Neben "Pathétique" steht auch Sergei Prokofjews Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2, g-Moll, op. 16. auf dem Programm. Das Konzert findet im Rahmen der Salzburger Kulturtage statt. Es spielen die St. Petersburger Philharmoniker mit dem Pianisten Yefim Bronfman, Dirigent ist Yuri Temirkanov.

Service

Theater an der Wien
KIK in Ried
Großes Festspielhaus

Wenn Sie diese Sendereihe kostenfrei als Podcast abonnieren möchten, kopieren Sie diesen Link (XML) in Ihren Podcatcher. Für iTunes verwenden Sie bitte diesen Link (iTunes).

Mehr zum Ö1 Club in oe1.ORF.at

Sendereihe