Veranstaltungen in Wien,Innsbruck und Salzburg

Die Ö1 Club-Sendung.
1. "Kovacics Entdeckungen" im Radiokulturhaus
2. Sibylle Berg "Und dann kam Mirna" im Theater Praesent in Innsbruck
3. "Empathie mit einer Gummihand" im Toihaus Salzburg

1. Im Wiener RadioKulturhaus startet am 18. Oktober der neue vierteilige Konzertzyklus "Kovacics Entdeckungen". Bekannte und zu entdeckende Meisterwerke werden hier zusammengeführt, gespielt und erklärt, präsentiert von "Rising Stars" der heimischen Musiklandschaft. Den Beginn macht der Geiger Emmanuel Tjeknavorian. Der 23-jährige Wiener Geiger wird begleitet von Maximilian Kromer Werke von Edvard Grieg sowie Johannes Brahms spielen. Gastgeber dieser neuen Musik-Entdeckungsreihe ist Ernst Kovacic, selbst einer der profiliertesten Geiger und Kammermusiker des Landes. Das erste Konzert des neuen Zyklus findet am Donnerstag, dem 18. Oktober um 19.30 Uhr im Großen Sendesaal des Wiener RadioKulturhauses statt.

2. Im Theater Praesent in Innsbruck ist übermorgen, Samstag, Premiere von Sibylle Bergs Stück "Und dann kam Mirna". Es kreist um Mutterglück, Männerwahl, Lebenserkenntnis - und Perspektiven zwischen Grünidylle und Topkarriere sowie Mutter/Tochterbeziehung. In Elke Hartmanns Inszenierung liefern sich zwei Schauspielerinnen als Tochter Mirna und deren rebellischer Mutter einen Schlagabtausch, wechseln aber immer wieder ihre Rollen. "Und dann kam Mirna" ist Sibylle Bergs kluger, bissiger und komischer Kommentar zu den schizophrenen Anforderungen, die die Gesellschaft für das Muttersein bereithält. Am Samstag, dem 13. Oktober hat das Stück mit Elena?Maria Knapp und Michaela Senn Premiere im Theater Praesent in Innsbruck und ist hier bis 29. November zu sehen.

3. Im Salzburger Toihaus hat morgen, Freitag die Performance "Empathie mit einer Gummihand" Premiere. Am Beginn der neuen Spielzeit mit dem Leitthema ,Berührungen' macht sich ein kleines Ensemble aus Performern und Musikern auf eine Reise an die Grenze der Wahrnehmungen. Sie bewegen sich in Nic Lloyds Klangräumen durch verschiedene Berührungslandschaften, die organisch gewachsen scheinen und begeben sich dabei in Interaktion mit Materie, Material und Objekt. Die Performance "Empathie mit einer Gummihand" von Cornelia Böhnisch ist ab morgen bis 24. November im Toihaus in Salzburg zu sehen.

Service

Theater Praesent
Toihaus Salzburg

Kostenfreie Podcasts:
Schon gehört? - XML
Schon gehört? - iTunes

Mehr zum Ö1 Club in oe1.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung