Journale

Ö1 Morgenjournal

mit Kultur aktuell

Beiträge

  • Keine Brexit-Einigung bei EU-Gipfel in Brüssel

    Fünf Monate vor dem Brexit bleibt der Ausgang der Austrittsverhandlungen mit Großbritannien ungewiss. Beim EU-Gipfel in Brüssel gab es gestern keinen Durchbruch. Die britische Premierministerin Theresa May hat laut Teilnehmern keine neuen Vorschläge unterbreitet.

  • Kurz: "Zeichen der Einheit der EU-27"

    Dass es am Abend beim EU-Gipfel offenbar nur wenig zu besprechen gab, dem kann Bundeskanzler Sebastian Kurz als derzeitiger Ratsvorsitzender auch Positives abgewinnen: "Es ist ein Zeichen, dass die Einheit der EU-27 nicht nur gewahrt ist, sondern dass es nur wenig Diskrepanzen gibt." Kurz zeigt sich optimisitsch, dass die Brexit-Frage in den kommenden Wochen und Monaten geklärt werden kann.

  • BVT-U-Ausschuss: FPÖ wirft Amon Befangenheit vor

    In Österreich hängt der koalitionäre Hausfrieden ein wenig schief - zumindest im BVT-Untersuchungsausschuss. Die ÖVP lässt kein gutes Haar an der umstrittenen Razzia im BVT, die FPÖ wiederum stellt die Frage, ob der ÖVP-Fraktionsführer Werner Amon im U-Ausschuss bleiben kann. Denn Amon scheint in den Ermittlungsakten der Staatsanwaltschaft auf.

  • SPÖ-Reform kommt in abgeschwächter Form

    Vor zehn Tagen hat die SPÖ auf Druck der Wiener Landespartei überraschend die Statutenreform abgesagt. Diese hätte eine Öffnung der Partei und mehr Mitsprache für die Basis vorgesehen. Innerparteilich erhob sich ein Proteststurm. Jetzt hat man eine entschärfte Variante für das neue Statut gefunden.

  • Doppelstaatsbürger: Bestätigung wird nicht anerkannt

    Wie soll man beweisen, dass man kein türkischer Staatsbürger ist? Diese Frage beschäftigt derzeit tausende Österreicher, die im Verdacht stehen, illegal österreichisch-türkische Doppelstaatsbürger zu sein. Jetzt ist der Fall einer 31-jährigen Salzburgerin bekannt geworden. Die Frau ist in Österreich geboren und aufgewachsen. Seit einem halben Jahr versucht sie verzweifelt zu beweisen, dass sie keine türkische Staatsbürgerin ist. Doch selbst eine schriftliche Bestätigung des türkischen Generalskonsulates reicht den Behörden nicht.

  • Weltbevölkerung wächst je nach Region unterschiedlich

    7,6 Milliarden Menschen gibt es derzeit auf der Erde und die Weltbevölkerung wächst weiter - je nach Region jedoch höchst unterschiedlich. Das zeigt der neueste Weltbevölkerungsbericht der Vereinten Nationen. Der Schlüssel für eine Balance zwischen zu viel und zu wenig Bevölkerungswachstum ist laut Bericht das Selbstbestimmungsrecht von Frauen und Männern, wie viele Kinder sie wollen.

  • Lutz: "Entscheidende Frage ist die Zukunft Afrikas"

    Für Wolfgang Lutz, Leiter des Weltbevölkerungsprogramms, ist die entscheidene Frage die Zukunft Afrikas. Dort sinken die Geburtenraten nur sehr langsam. Es sei die Basisbildung, die dazu führte, dass man bewusster Entscheidungen im Leben herbeiführe und entscheidet, wie viele Kinder man will, so Lutz: "Bildung ist etwas, das Menschen besser befähigt, sich selbst und anderen zu helfen."

  • "Der Besuch der alten Dame" in der Josefstadt

    Friedrich Dürrenmatts Dauerbrenner "Der Besuch der alten Dame" steht derzeit nicht nur im Wiener Burgtheater auf dem Programm, das Stück kommt jetzt auch ins Theater in der Josefstadt. Andrea Jonasson und Michael König spielen die Hauptrollen. Der Schweizer Regisseur Stephan Müller, langjähriger Dramaturg am Burgtheater, zieht das Stück aus den 50er Jahren ins Heute.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes
Kultur aktuell - XML
Kultur aktuell - iTunes

Sendereihe