Journale

Ö1 Journal um acht

Beiträge

  • Keine Brexit-Einigung bei EU-Gipfel in Brüssel

    Fünf Monate vor dem Brexit bleibt der Ausgang der Austrittsverhandlungen mit Großbritannien ungewiss. Beim EU-Gipfel in Brüssel gab es gestern keinen Durchbruch. Die britische Premierministerin Theresa May hat laut Teilnehmern keine neuen Vorschläge unterbreitet.

  • Zunehmender Druck auf Trump im Fall Khashoggi

    Während die türkischen Behörden den Fall um den verschwundenen und vermutlich ermordeten saudischen Journalisten Jamal Khashoggi weiter untersuchen, gerät in den USA Präsident Donald Trump immer mehr unter Druck. Sein zurückhaltendes Taktieren gegenüber dem Verbündeten Saudi-Arabien hat die Demokraten auf den Plan gerufen. Sie werfen ihm möglichen Interessenkonflikt vor und fordern Trump zum Handeln auf.

  • BVT-U-Ausschuss sorgt für Zwist zwischen ÖVP und FPÖ

    Die türkis-blaue Regierung gilt als Koalition, die nicht streitet. Aber für den BVT-U-Ausschuss scheint das nicht zu gelten. Die ÖVP lässt nach den jüngsten Zeugenbefragungen kein gutes Haar an der vom freiheitlichen Innenministerium mitinitiierten Hausdurchsuchung. Und die FPÖ stellt die Frage, ob der ÖVP-Fraktionsführer Werner Amon im U-Ausschuss bleiben kann. Amon scheint nämlich in den Ermitttlungsakten der Staatsanwaltschaft auf.

  • SPÖ-Reform kommt in abgeschwächter Form

    Vor zehn Tagen hat die SPÖ auf Druck der Wiener Landespartei überraschend die Statutenreform abgesagt. Diese hätte eine Öffnung der Partei und mehr Mitsprache für die Basis vorgesehen. Innerparteilich erhob sich ein Proteststurm. Jetzt hat man eine entschärfte Variante für das neue Statut gefunden.

  • VW bietet Umtauschprämien für ältere Dieselautos an

    Die in Deutschland geplanten Umtauschprämien für ältere Dieselfahrzeuge nehmen Gestalt an. Der Autobauer Volkswagen bietet Medienberichten zufolge Prämien von bis zu 10.000 Euro an, wenn Autobesitzer ihren alten Diesel gegen einen neuen tauschen wollen.

  • Hausdurchsuchungen bei Frankreichs Linkspartei

    In Frankreich sorgen Hausdurchsuchungen in der Zentrale der linksaußen Partei "La France Insoumise" sowie in der Wohnung des Parteichefs Jean-Luc Mélenchon für große Aufregung. Bei den Durchsuchungen ist des zu heftigen Wortgefechten und Handgreiflichkeiten zwischen Mélenchon und den Ermittlern gekommen.

  • 45. Ausgabe der Kunstmesse FIAC eröffnet in Paris

    In Paris eröffnet heute die FIAC , die internationale Pariser Messe für zeitgenössische Kunst, im legendären Grand Palais für das große Publikum. Knapp 200 Galerien aus 27 Ländern sind vertreten . Die FIAC ist eine Kunstmesse, die sich mittlerweile auch in einem ganzen Teil der französischen Hauptstadt ausgebreitet hat. Insgesamt warten die Werke von rund 1.500 Künstlern auf gut 70.000 Besucher.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes

Sendereihe