Schlagzeugspieler

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Radiokolleg

Radiokolleg - Das Schlagzeug als Antriebsmaschine der Musik

Von der Marschtrommel zum Drumset (4). Gestaltung: Lukas Tremetsberger

Das Schlagzeug verdankt die Musikwelt einem Verbot. Mit den "No Drumming Laws" wurde es Afroamerikanern in den USA bis Mitte des 19. Jahrhunderts untersagt, ihre traditionellen Trommeln - Werkzeuge der Revolte - zu spielen. Man wich auf orientalische Trommeln, Becken und auch auf den eigenen Körper aus, spielte mit beiden Händen und Füßen.

Wurden in Marching Bands die einzelnen Schlaginstrumente - Kleine Trommel, Große Trommel, diverse Becken - einzeln von mehreren Musikern gespielt, kombiniert ein Drumset diese Instrumente. Das gelang durch die Entwicklung des Pedals, einer Innovation, mit dem Musiker die am Boden liegende große Basstrommel mit dem Fuß spielen konnten. Man hatte nun die Hände frei für Snare Drum, andere kleine und große Trommeln und viele Becken. Im Jahr 1918 brachte die Firma Ludwig aus Chicago das erste Drumset auf den Markt. Damit konnte ein Musiker allein alles spielen.

Das Schlagzeug kann seine Gestalt anpassen, wie kaum ein anderes Musikinstrument. Universell einsetzbar, von minimalistischer Ausführung in Jazz-Formationen bis zu pompösen Maschinen der Rock-Bands, die zusammengestellt aus unzähligen Trommeln und Becken den optischen und rhythmischen Schwerpunkt bilden.
Am Schlagzeug lässt sich die Musikgeschichte der vergangenen 100 Jahre verfolgen.

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Kompost 3
Album: EPIGENESIS
Titel: Piggy Strut
Ausführende: Kompost 3
Ausführender/Ausführende: Martin Eberle /Trumpet, Slide Trumpet, Flügelhorn
Ausführender/Ausführende: Benny Omerzell /Piano, Organ, Rhodes, Clarinet, Synthesizer, Toy Piano, Melodica
Ausführender/Ausführende: Manu Mayr /Electric & Doublebass, Basssynthesizer
Ausführender/Ausführende: Lukas König /Drums, Percussions Instruments
Länge: 04:42 min
Label: HOANZL Laub Records LBR 0512

weiteren Inhalt einblenden