Was ist das eigentlich: Architektur?

1968 - Alles ist Architektur

1968 erscheint eine Ausgabe der Zeitschrift "Bau - Schrift für Architektur und Städtebau".
Redaktion: Hans Hollein, Oswald Oberhuber, Gustav Peichl. Titel der Ausgabe: Alles ist Architektur. Der vorangegangenen Ausgabe sei von Manchen vorgeworfen worden, das Heft sei viel zu textlastig, heißt es im Impressum von Hans Hollein. "Diesmal", heißt es daraufhin, "gibt es dafür zum Ausgleich wenig zu lesen und viele Bilder zu betrachten". Eine Ankündigung, der gnadenlos gefolgt wird. Alles ist Architektur.

Portraitfotos von Sergej Eisenstein, Luis Trenker, Max Frisch, Paco Rabanne, Simon Wiesenthal, Albert Speer und Friedrich Achleitner enthält das Heft, aber auch Autos, schöne Frauen, eine überdimensionale Zündkerze in sanfter Hügellandschaft als Hochhaus und eine Abbildung von Hans Holleins "Nonphysical Environmental Control Kit" von 1967: eine Bereitschaftsschachtel zur Herstellung verschiedenster gewünschter Umweltsituationen.

Redaktion: Hans Hollein, Oswald Oberhuber, Gustav Peichl
Publikation: 1968

Service

Mit der Sendereihe "Hundert Häuser" wird eine Geschichte Österreichs anhand seiner Architektur erzählt - vom Jahr 1918, in dem am 12. November die Erste Republik ausgerufen wurde, bis zur Gegenwart. Für jedes Jahr steht ein historisch bedeutendes, architektonisch spannendes oder eine Epoche prägendes Bauwerk, das in jeweils einem Radiobeitrag porträtiert wird. Zu hören ist die hundertteilige Reihe von Montag bis Donnerstag um 17:25 Uhr, von Mitte Mai bis 12. November 2018.

"Bau - Schrift für Architektur und Städtebau", 23. Jahrgang, Heft 1/2, Wien 1968, Herausgegeben mit der Zentralvereinigung der Architekten Österreichs

Alles ist Architektur - Text von Hans Hollein

Hans Hollein liest "Alles ist Architektur" auf youtube

Sendereihe

Gestaltung

  • Christian Scheib

Übersicht