Baustelle

ORF/JOSEPH SCHIMMER

Lärm, lass nach !

Zu viel Lärm belastet zunehmend Menschen und Tiere - auch ländliche Gebiete sind keine Ruheoasen mehr.
Gestaltung: Cornelia Krebs

Verkehr, Baustellen, Lüftungsanlagen und neuerdings zahllose Klimageräte - so präsentiert sich die alltägliche Lärmszenerie in der Großstadt. Doch auf dem Land ist es vielerorts mit der Ruhe auch nicht weit her; vor allem in neuen Siedlungsgebieten brummen etwa zunehmend Luft-Wärme-Pumpen, und auch der Fluglärm belastet Menschen in manchen Regionen. 40 Prozent der österreichischen Bevölkerung fühlen sich durch Umgebungslärm belästigt - wobei die Grenze zwischen Belästigung und Belastung fließend ist, denn nicht jeder fühlt sich von Lärm gleichermaßen gestört. Faktum ist, dass zu viel Lärm krank macht, nicht nur die Ohren. Fakt ist auch, dass es immer lauter wird, nicht nur für Menschen, auch für Tiere, etwa in den Weltmeeren: Dort hat Lärmverschmutzung oftmals tödliche Folgen.

Sendereihe