David Fuchs im Angesicht eines Abschieds

"Bevor wir verschwinden". Von David Fuchs. Es liest Florian Tröbinger. Gestaltung: Nicole Dietrich

Der Autor David Fuchs erzählt eine sensible Liebesgeschichte unter ungewöhnlichen Umständen: Benjamin ist angehender Arzt und absolviert ein Praktikum auf der Krebsstation eines Krankenhauses. Gleich an seinem ersten Arbeitstag stößt er auf den Patientennamen Ambros Wegener und erkennt darin seine Liebe aus frühen Jugendtagen. Ambros ist dem Tod geweiht, sein Körper voller Metastasen, als Ben an sein Krankenbett tritt. Vorsichtig knüpfen die beiden in Gesprächen an frühere Zeiten an, erkunden behutsam, was sich im Leben des jeweils anderen seither zugetragen hat. Inmitten des schonungslosen Krankenhausalltags erinnert sich Ben in Rückblenden an die Schulzeit und an jene Schlüsselmomente, die die beiden jungen Männer einander nahe gebracht haben.

Der 1981 in Linz geborene David Fuchs ist Arzt, er arbeitet als Onkologe und Palliativmediziner. "Bevor wir verschwinden" ist sein erster Roman. Noch vor Erscheinen des Romans bekam David Fuchs für einen Auszug daraus im Jahr 2016 den FM4-Wortlaut-Preis zugesprochen. Heute, zwei Jahre später, ist David Fuchs mit "Bevor wir verschwinden" unter den drei Nominierten für den Debut-Preis des Österreichischen Buchpreises gelistet.

Service

"Bevor wir verschwinden" von David Fuchs (Roman, 2018, Haymon Verlag)

Sendereihe

Übersicht