Die Spezialität der Zunge

Innerei für Einsteiger

Zungen - Innereien ohne Sehnen und Knorpel - sind fettarm und leicht verdaulich. Ihr Muskelfleisch schmeckt kräftig und aromatisch. Wenn man sie lange genug kocht, werden sie weich und zart. Das "Kalbszüngerl" - die Kalbszunge gilt als die delikateste - serviert man meist mit Wurzelwerk und Kren, aber auch mit kräftigen Saucen. Rinder- und Schweinezungen werden oft geselcht und kalt aufgeschnitten oder zu Wurst verarbeitet. In der chinesischen Küche speist man gern Entenzunge.

Gestaltung: Ernst Weber


Kostnotizen: Alois Schörghuber

Service

Gasthof Hinterbrühl

Restaurant und Kochschule Cook&Wine

Metzgerei Auernig

KOSTNOTIZEN:
Sautanz / Rezepte aus einer Zeit, als Fleisch noch etwas Besonderes war
Max Stiegl & Tobias Müller / Servus Verlag 2018

Sendereihe