Arzt prüft ein CT Scan nach erfolgter Immuntherapie

AFP/SAUL LOEB

Immunität und Gehirn

Wie Immun- und Nervensystem einander beeinflussen.
Von Birgit Dalheimer

Das Immunsystem hält uns Krankheiten vom Leib und im Idealfall gesund. Das Nervensystem ist für die Wahrnehmung und Verarbeitung aller Sinnesreize und die Reaktion darauf zuständig. Dass beide Systeme im Körper nicht völlig unabhängig voneinander agieren, ist seit längerer Zeit bekannt. Wie ihre wechselseitige Beeinflussung aber im Detail funktioniert, kann die Neuroimmunologie erst nach und nach erklären.

Auch, welche Rolle das Zusammenspiel der beiden Systeme bei der Entstehung vieler häufiger Erkrankungen spielt. Die Immuntherapie gilt seit einigen Jahren als besonders vielversprechend in der Krebsbehandlung. Jetzt prüfen Wissenschafter/innen ihre Wirksamkeit bei neurodegenerativen Erkrankungen. Allen voran: Alzheimer. Dazu brechen sie auch endgültig mit der alten Vorstellung, es gäbe eine strikte Grenze zwischen Immunsystem und Gehirn.

Sendereihe