Radiokolleg

Radiokolleg - Salam!

Arabisch-österreichische Musikszenen (4). Gestaltung: Maria Reininger

Der Krieg in Syrien hat die Szene arabisch-österreichischer Musik verändert.
Die Sängerin Basma Jabr ist nach Österreich geflüchtet, der Oud-Spieler Orwa Saleh und der Bozoukspieler Salah Ammo. Sie haben in den vergangenen Jahren in unzähligen neuen Formationen Worldmusic in Österreich gespielt. Und das mit einigen Herausforderungen: Salah Ammo zum Beispiel kann schildern, was es heißt, von einer Kultur der Einstimmigkeit in die der Polyphonie und der Jazzpatterns zu wechseln.

Für den Sänger und Oudspieler Marwan Abado, der seit mehr als 30 Jahren in Österreich lebt, brachte der Krieg in Syrien die Herausforderung, hier zu intensivieren, was er seit Jahren in palästinensischen Flüchtlingslagern im Libanon und in österreichischen Schulen macht: Kindern traditionelle arabische Musik beizubringen, aber auch Rap-Produktionen arabischer Jugendlicher zu fördern und jungen Flüchtlingen mit Musik Mut zu machen.

Das Radiokolleg schildert, was sich drei Jahre, nachdem die größte Zahl an Flüchtlingen aus Syrien in Österreich angekommen ist, musikalisch getan hat.
Und lässt diejenigen zu Wort kommen, die hier schon lange den arabisch-österreichischen Austausch kreiieren - den marokkanischen Sänger Kadero zum Beispiel, den tunesischen Percussionisten Habib Samandi, und den Erfinder des Festivals Salam Orient.

Sendereihe